Wieninger-Libella-Serie: Zwischenrunden bei den D-und F-Junioren 

D-und F-Junioren zaubern bei Wieninger-Libella-Serie

+
  • schließen

Traunreut/Grabenstätt - Bei der Wieninger-Libella-Hallenturnierserie fanden bei den D-Junioren und bei den F-Junioren die nächsten Zwischenrunden statt. Dabei zeigten einige Mannschaften feinsten Budenzauber.

U13 (D1-Jun.), Zwischenrunde 3 

in Traunreut 

In der Zwischenrunde 3 der D-Junioren konnte sich der Gastgeber aus Traunreut souverän für die Endrunde qualifizieren. In fünf Spielen sammelte Traunreut 13 Punkte und remisierte nur gegen den TSV Bad Reichenhall. Die D-Jugendlichen der SG TUS Traunreut sorgten für das größte Hallenspektakel und schlossen die Tabelle mit einem Torverhältnis von 22:3 ab. Ebenfalls souverän war die JFG Teisenberg, die sich nur der SG TUS Traunreut geschlagen geben musste und die Tabelle mit 12 Punkten abschloss. Damit sind Traunreut und Teisenberg direkt für die Endrunde qualifiziert. Der TSV Bad Reichenhall muss noch warten, ob er mit 10 Punkten und 14:9 Toren zu den 2 besten Dritten gehört, der sich ebenfalls für die Endrunde qualifiziert.

HIER geht es zu den Ergebnissen der Zwischenrunde 3.

U9 (F1-Jun.), Zwischenrunde 2

in Grabenstätt 

In der Zwischengruppe 2 der F-Junioren war der SV Erlstätt das dominante Team. Die jungen Kicker des SV gaben in fünf Spielen nur zwei Punkte ab und landeten verdientermaßen auf dem ersten Platz dieser Gruppe. Auf dem zweiten Platz landete der SC Anger, der nach fünf Spielen neun Punkte aufweisen konnte. Somit sind Erlstätt und Anger für die Endrunde qualifiziert. Der TSV Übersee muss als Tabellendritter noch warten, ob er sich als einer der besten Dritten für die Endrunde qualifizieren kann.

HIER geht es zu den Ergebnissen der Zwischenrunde 2. 

U9 (F1-Jun.), Zwischenrunde 3 

in Traunreut 

Ähnlich wie in der Zwischengruppe 2 war es auch in der Zwischengruppe 3. Auch hier gab es einen überragenden Tabellenführer. Die Junioren des ESV Freilassing sammelten in fünf Begegnungen 13 Punkte und zogen als Erster in die Endrunde ein. Gefolgt vom SBC Traunstein und vom TSV Fridolfing. Traunstein landete mit zehn Zählern auf dem zweiten Platz. Zwar landete Fridolfing nur auf dem dritten Platz, allerdings ist der TSV mit neun eingefahren Punkten einer der besten Dritten und ebenfalls qualifiziert. 

HIER geht es zu den Ergebnissen der Zwischengruppe 3.

Vorschau: Weitere Termine

Mit den folgenden Turnieren geht es weiter:

U19 (A-Jun.), Endrunde am 14.01. in Traunreut

U15 (C1-Jun.), Zwischenrunde 2 am 14.01. in Traunreut

U13 (D1-Jun.), Zwischenrunde 2 am 13.01. in Seeon und

U9 (F1-Jun.), Zwischenrunde 1 am 13.01. in Seeon

_

Pressemitteilung Stefan Fritzenwenger/mar

Zurück zur Übersicht: Magazin

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare