FCM will letzte Zweifel ausräumen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Nach dem so nicht erwarteten 3:0-Heimsieg über die SpVgg Greuther Fürth geht es für den FC Memmingen in der Regionalliga bereits am Dienstagabend weiter.

In einer Nachholpartie des 25. Spieltags kommt um 19 Uhr der FC Würzburger Kickers in die Memminger Arena.

Die Lage: 40 Punkte gelten als magische Grenze für den sicheren Klassenerhalt. Mit einem Heimsieg gegen Würzburg wäre der FCM vorzeitig durch und könnte sich in der Tabelle zum Ziel „einstelliger Tabellenplatz“ weiter vorarbeiten. Die Kickers hatten viele angesichts ihres Personals höher eingeschätzt. Mit 32 Zählern müssen sie noch was für die Absicherung nach hinten tun.

Der Gegner: In den nächsten Jahren haben die Unterfranken Großes vor. Mit dem Projekt „3 x 3 „ will der Verein innerhalb von drei Jahren den Aufstieg in die 3. Liga realisieren. Dazu soll ein Sponsoren-Fundament geschaffen werden, das diesen Sprung ermöglichen soll. Bis Ende April ist es das ambitionierte Ziel, jährlich mindestens 1,2 Millionen Euro an Sponsorengeldern zusammen zu bekommen – insgesamt geht es also um Zusagen in Höhe von 3,6 Millionen Euro. Gelder in deutlicher sechsstelliger Höhe sollen bereits avisiert sein. Nur wenn die Summe zusammenkommt, sollen die Pläne auch ernsthaft verfolgt werden.

Das Hinspiel: Durch einen Treffer von Sebastian Bonfert konnte Memmingen mit einem 1:0 Erfolg die Punkte am Würzburger Dallenberg entführen.

Das Personal: Großen Grund, die Startelf gegenüber Fürth II zu verändern hat das FCM-Trainergespann Manz/Reinhardt nicht. Auf allen Positionen gibt es jetzt wieder Alternativen, nachdem eigentlich nur noch Abwehrspieler Edgar Weiler auf der Ausfallliste steht.

Information: Direkt nach der Regionalliga-Partie besteht für die Zuschauer die Möglichkeit das Champions-League-Viertelfinale des FC Bayern München bei Manchester United ab 20.45 Uhr in der „Sky-Sportsbar“ der FCM-Stadiongaststätte zu verfolgen. 

Pressemeldung FC Memmingen

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare