Das wird der erste Saisonsieg! Oder doch nicht?

+
Christian Heinrich (im Vordergrund) und seine Teamkollegen nehmen den ersten Saisonsieg ins Viser

Wirft man einen Blick auf die theoretische Ausgangslage, scheint am Mittwoch folgendes vorprogrammiert: Der SV Kirchanschöring feiert seinen ersten Sieg in der Bayernliga Süd. Aber. . .

Wirft man einen Blick auf die theoretische Ausgangslage, scheint am Mittwoch (Anpfiff um 18:30 Uhr) folgendes vorprogrammiert: Der SV Kirchanschöring feiert seinen ersten Sieg in der Bayernliga Süd.

Die erste Eingewöhnungsphase ist vorbei, die zwei Auftaktniederlagen verkraftet, die dicken Brocken aus Pullach und Heimstetten haben die Gelb-Schwarzen mit zwei respektablen Remis hinter sich gelassen und damit eindrucksvoll unter Beweis gestellt, dass sie in der Bayernliga Süd angekommen sind.

Noch aber fehlt der erste Sieg!

Jetzt wartet mit der SpVgg Ruhmannsfelden der vermeintlich leichteste Gegner der bisherigen Spielzeit.

Die Niederbayern sind wie der SVK erst seit dieser Saison in der Bayernliga, haben drei von vier Spielen verloren und stehen mit drei Punkten im unteren Tabellendrittel. Nur zwei Tore hat die Mannschaft von Wolfgang Kammerl in vier Anläufen erzielt, dem gegenüber stehen acht Gegentore.

Diese Anzahl hat auch die Mannschaft von Spielertrainer Patrick Mölzl kassiert, wenngleich die Gelb-Schwarze Ausbeute mit fünf Treffern deutlich besser ausfällt.

Aber: Ruhmannsfelden hat einen Punkt mehr auf der Habenseite. Darauf kommt es im Fußball letztlich an und so wird auch die Partie gegen die SpVgg alles andere als ein Selbstläufer.

Die Bayernliga ist noch immer Neuland für den SVK, jeder Gegner hat seine ganz eigene Tücke. Und genau dieser Faktor ist Fluch und Segen zugleich.

Wird man unterschätzt? Unterschätzt man den Gegner? Oder wird am Ende der Fußball seinen natürlichen Weg einschlagen?

Tut er das, dann gibt es am Mittwoch an der Laufener Straße berechtigten Grund zum Jubeln! Die Formkurve der Mölzl-Elf zeigt deutlich nach oben, Ruhmannsfelden war gegen Pullach und Heimstetten chancenlos.

Logische Konsequenz wäre also der erste Saisonsieg!

 

Zurück zur Übersicht: Magazin

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare