SB zeigt Charakter: Erst abgewatscht, dann eiskalt

Die U19 des SB Rosenheim zeigte beim Gastspiel in Salzachtal zwei Gesichter, die unterschiedlicher nicht sein konnten.

Mit einem Paukenschlag begann die Partie beim bereits feststehenden Absteiger. Torhüter Pohn musste mit einer Glanzparade nach 32 ! Sekunden einen frühen Rückstand verhindern.   Trotzdem legte der Rosenheimer Nachwuchs seine Arroganz, Überheblichkeit und pomadige Spielweise nicht ab und erhielt dafür in der 20. Minute die Quittung dafür.Völlig unnötig holte Vadim Tregubv seinen Gegenspieler Buxmann im Strafraum von den Beinen, und Wentenschuh verwandelte den fälligen Elfmeter unhaltbar.   Erst in der 44.Minute ein Rosenheimer Lichtblick, als Max Böhlk einen Freistoß aus über 40 Metern Richtung Salzachtaler Tor beförderte und der Torhüter den Ball falsch einschätze und mit den Fingerspitzen ins eigene Tor lenkte. Jetzt wurde es richtig kurios. Der Schiedsrichter erkannte das Tor nicht an, da der Freistoß angeblich indirekt war. Nach heftigen Protesten des Rosenheimer Trainerduos befragte der SR den Torhüter, der das Wort Fairplay aber nicht kennt, und eine Ballberührung abstritt.   "Einer SB-Mannschaft unwürdig"   Höhepunkt dann noch die Aussage des völlig überforderten Linienrichters, der bei der Szene nicht aufgepasst hat. Das Trainergespann Marlog / Pohn entschied sich in der Halbzeitpause, der Mannschaft nur eine Minute Gesellschaft zu leisten, Ihnen zu erklären, dass dieser Auftritt einer SB R Mannschaft unwürdig sei und ließ das Team den Rest der Pause alleine in der Kabine. Dass die Mannschaft einen tollen Charakter hat, bewies sie nach Wiederanpfiff.   Mit einem Traumpass von Andi Egger auf die Reise geschickt vollstreckte Fehim Dedic in der 51.Minute eiskalt zum 1-1. Die Führung zum 2-1 markierte Tobias Wessels, der erst in der 67. Minute eingewechselt wurde und 20 Sekunden später sein drittes Tor bei seiner dritten Einwechselung erzielte, Was für eine Quote. Der Gegner nun stehend k.o musste auch noch das 1-3 hinnehmen, das erneut Top Torjäger Dedic in der 82.Minute schoss, nach toller Vorarbeit von B-Jugendspieler Markus Schwartz, der nach seiner Einwechselung in der 55.Minute für viel Wirbel sorgte.   SB DJK Rosenheim: Michael Pohn, , Max Böhlk (ab 55. Markus Schwartz)  , Marco Oberberger  , Vadim Tregubov, Simon Schroll, Valon Istogu , Alex Prechtl,  Emre Aykac (ab 67. Tobias Wessels ), Marinus Gottwald ( ab 86. Max Böhlk),  Fehim Dedic ( ab 86. Behaeddine Abidi ) , Andreas Egger ( ab 78. Emre Aykac).   Schiedsrichter: Sebastian Fial

Zuschauer :  15

Tore : 1-0  (20.)  Thomas Wentenschuh (Elfmeter), 1-1( 51.) Fehim Dedic, 1-2 (67.) Tobias Wessels, 1-3 (83.) Fehim Dedic

Pressemitteilung SB Rosenheim

Zurück zur Übersicht: Magazin

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare