DFI zeigt Verantwortung - Eine besondere Begegnung

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Die DFI-Gäste hatten sichtlich Spaß

Waisenkinder besuchen Internat in Bad Aibling

Vor kurzem besuchten acht Jungs aus Syrien und Afghanistan mitsamt Betreuerin das Deutsche Fussball Internat in Bad Aibling, die sich Danke der Unterstützung der Internatsschüler über Fußballschuhe und Bälle freuen durften.

Gegen 16:15 Uhr traf der Bus der Besucher samt Betreuerin am Deutschen Fußball Internat ein. Schon bei der Begrüßung gab es ein kleines, aber beileibe kein unlösbares Problem, das oft bei internationalen Zusammenkommen enstehen kann - die Sprache! Doch dank krativer Zeichensprache verstädigte man sich darauf direkt zum internatseigenen Kunstrasenplatz zu gehen, um dort mit ein paar Internatsschülern Fußball zu spielen.

Das geht mit Händen und Füßen

Bevor das Training begann überreichten die Internatsschüler noch die gesammelten Geschenke für die Waisenkinder. Diese freuten sich über 18 Paar Fußballschuhe, acht neue Bälle und acht Trikots. Nachdem die Flüchtlinge in ihrem Leben noch nie einen Kunstrasenplatz gesehen hatten und auch noch nie eigene Fußballschuhe besessen hatten, konnten sie es kaum erwarten, diese auszuprobieren. Die DFI-Schüler zeigten den Gästen ein paar Tricks am Ball und organisierten mit ihren Händen ein Spiel mit den Waisenkindern.

Am Abend saßen alle Beteiligten noch im Bistro des Deutschen Fußball Internats zusammen, aßen, tranken und tauschten sich mit Händen und Füßen über Erfahrungen im alltäglichen Leben und im Fußball aus.

Eine tolle Aktion der DFI-Schülern, die mit etwas Zeit, Engagement und Freigibigkeit den Gästen eine Freude bereitet haben, getreu dem Motto des DFI „Hier wachsen Persönlichkeiten“.

Pressemitteilung DFI - Bilder zur außergewöhnlichen Begegnung gibts in der Fotostrecke rechts oben

 

Zurück zur Übersicht: Magazin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare