PM: 22-jähriger Verteidiger kommt von Memmingen

SV Wacker verpflichtet Verteidiger Fadhel Morou von Memmingen

+
Der SV Wacker Burghausen angelt sich mit Fadhel Morou ein Abwehr-Talent.

Burghausen - Kurz vor Ende der Wintertransferperiode hat der SV Wacker Burghausen den 22-jährigen Fadhel Morou verpflichtet. Der gebürtige Münchner wollte sich neu orientieren und hat seinen Vertrag in Memmingen aufgelöst. 

Fadhel war seit der ersten Trainingswoche in Burghausen und konnte auch in den beiden Testspielen gegen Ried und Kirchanschöring überzeugen, sodass man sich auf eine Zusammenarbeit bis Sommer einigte. 

Morou spielte in der Jugend unter anderem beim FC Stern München, TuS Geretsried und wechselte dann in die U19 des FC Unterföhring, bei dem er in der Saison 2016/17 in der Rückrunde seine ersten Einsätze in der Bayernliga erhielt und den Aufstieg in die Regionalliga miterlebte. In dieser stand Morou 18 Mal in der Startelf und wurde zudem 6 Mal eingewechselt. 

Durch den sofortigen Abstieg folgte jedoch der Wechsel zum damaligen Mitaufsteiger FC Pipinsried (17 Einsätze) und Anfang dieser Saison zum FC Memmingen (19 Einsätze). Somit kommt der 1,85m große Verteidiger mit 22 Jahren bereits auf 60 Regionalliga-Einsätze und möchte in Burghausen diese Statistik weiter verbessern und am liebsten auch sein erstes Regionalligator seiner Vita hinzufügen.

Fadhel Morou freut sich auf Burghausen: „In Burghausen habe ich super Bedingungen vorgefunden und will nun mit guter Leistung dem Team und dem Verein weiterhelfen. Ich freue mich auf die gemeinsame Zeit und hoffe auf viele Siege.“

Trainer Leo Haas sagt zum Wechsel: „Fadhel bringt eine enorme Schnelligkeit und Offensivpower für einen Verteidiger mit und kann auf der Außenbahn flexibel eingesetzt werden.“

_

Pressemitteilung SV Wacker Burghausen

Zurück zur Übersicht: Regionalliga Bayern

Auch interessant

Kommentare