Der 25-Jährige erfüllt sich den Traum vom Profifußball

„Ich bin extrem motiviert“: Ex-Wacker-Stürmer Bosnjak über Wechsel nach Finnland

Nach drei Jahren beim SV Wacker Burghausen wechselt Mittelstümrer Andrija Bosnjak zum finnischen Erstligisten FC Haka Valkeakoski.
+
Nach drei Jahren beim SV Wacker Burghausen wechselt Mittelstümrer Andrija Bosnjak zum finnischen Erstligisten FC Haka Valkeakoski.

Andrija Bosnjak hat sich einen Traum vom Profi-Fußball erfüllt. Der 25-jährige Angreifer wechselte vom SV Wacker Burghausen zum finnischen Erstligisten FC Haka Valkeakoski. „Nachdem ich es leider nicht geschafft habe, bin ich überglücklich, dass ich jetzt in Finnland Profi werde“, freut sich Bosnjak.

Der SV Wacker Burghausen hat seinen gefährlichsten Stürmer verloren. Andrija Bosnjak wechselt zum finnischen Erstligisten FC Haka Valkeakoski. Über die Ablösesumme haben beide Vereine Stillschweigen vereinbart. Bosnjak hat bei seinem neuen Club einen Ein-Jahresvertrag unterzeichnet.

Bosnjak über seinen Wechsel: „Dabei hat der Ort keine primäre Rolle gespielt“

Wie beinschuss.de bereits berichtete, sicherte sich Traditionsverein, der neunmal finnischer Meister und zwölfmal Pokalsieger in Finnland wurde, die Dienste des 25-jährigen Mittelstürmers. „Andrija hat sich bei uns in der Regionalliga sehr schnell etabliert und sich so natürlich durch seine guten Leistungen ins Rampenlicht gespielt“,  so der sportliche Leiter Karl-Heinz Fenk über den Abgang des Torjägers

Hauptausschlaggebend für den Wechsel Bosnjaks, der im Januar 2018 von Regionalliga-Konkurrent TSV 1860 Rosenheim zu Wacker Burghausen kam, dass der Spielbetrieb in der Regionalliga Bayern auf absehbare Zeit nicht wieder aufgenommen wird. „Mir war in erster Linie wichtig, möglichst bald weiter Fußball spielen zu können. Dabei hat der Ort keine primäre Rolle gespielt“, sagt Bosnjak im Interview mit fussball.de.

Bosnjak: „Ich bekomme die Chance, mich dort in der ersten Liga zu beweisen“

Der 25-Jährige, der in seinen 33 Einsätzen im Wacker-Trikot 14 Tore erzielte, erfüllt sich mit dem Transfer seinen Traum vom Profi-Fußball. „Ich hatte auch 2017 bei meinem Schritt nach Deutschland schon das Ziel, Profi zu werden. Nachdem ich es leider nicht geschafft habe, bin ich überglücklich, dass ich jetzt in Finnland Profi werde“, so Bosnjak weiter. „Ich bekomme die Chance, mich dort in der ersten Liga zu beweisen.“

Der Ex-Wacker-Stürmer blickt zufrieden auf seine Jahre in Deutschland zurück. Mit dem TSV 1880 Wasserburg stieg Bosnjak in die Landesliga auf und wurde in der Saison 2017/18 Torschützenkönig. Jetzt startet der 25-Jährige sein Abenteuer in Finnland, wo er bereits die ersten Trainingseinheiten absolvierte: „Ich bin extrem motiviert und froh, dass ich ab sofort den Fokus komplett auf Fußball legen kann. Ich glaube, dass ich dadurch noch einmal stärker werden kann.“

Nur wenige Tage nach dem Abgang von Stürmer Andrija Bosnjak in die erste finnische Liga hat der SV Wacker bereits einen Stürmer als Neuzugang vermeldet. Robin Ungerath (22) wechselt zur neuen Saison vom Bayernligisten TSV Wasserburg an die Salzach.

ma

Kommentare