Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Bitterer Abgang für 1860 Rosenheim! Kokocinski wechselt zum TSV 1860 München

Daumen nach oben - allerdings für den TSV 1860 München II: Michael Kokocinski (r.) verlässt Rosenheim
+
Daumen nach oben - allerdings für den TSV 1860 München II: Michael Kokocinski (r.) verlässt Rosenheim

Der Regionalliga-Absteiger muss seinen Kapitän ziehen lassen

Diese Nachricht ist für den TSV 1860 Rosenheim ganz, ganz bitter! Kapitän Michael Kokocinski verlässt die Rosenheimer und spielt künftig für die Regionalliga Mannschaft des TSV 1860 München. Damit müssen die Sechziger nach ihrem Abstieg in die Bayernliga ohne ihren langjährigen Kapitän in der neuen Spielklasse auskommen. Kokocinski spielte bereits von 1987 bis 1997 an der Grünwalder Straße.

„Ich freue mich wieder hier zu sein“, sagte der Ex-Profi dem Internetportal "dieblaue24.com". Mit seiner Erfahrung soll er die „Junglöwen“ zu guten Ergebnissen in der Regionalliga Bayern führen. Damit haben auch die Gerüchte um einen Wechsel Kokocinskis innerhalb des Kreises Inn/Salzach ein Ende. Um "Koko", wie er in Rosenheim liebevoll genannt wurde, hatten sich unter anderem der Sportbund Rosenheim und der SV Ostermünchen bemüht. 

"Für uns ist das natürlich ein schmerzlicher Verlust, da "Koko" nicht nur sportlich, sondern auch als Mensch und absoluter Führungsspieler fehlen wird. Wir möchten uns aber herzlich für seinen Einsatz in den letzten Jahren bedanken", kommentierte 1860-Teammanager Franz Höhensteiger den Transfer in einer Pressemitteilung. 

Kommentare