Vierter Sieg im sechsten Spiel

Buchbach mit 6:1-Sieg gegen Landesligisten Unterföhring – Denk trifft doppelt

+
Thomas Breu und Aleks Petrovic klatschen nach dem 3:0 ab, im Hintergrund Christian Brucia.

Buchbach - Mit einem 6:1-Kantersieg gegen den Landesligisten FC Unterföhring feiert der TSV Buchbach den vierten Sieg im sechsten Vorbereitungsspiel. Am Wochenende tritt die Mannschaft von Markus Raupach beim Siloking-Cup an.

Die Mannschaft von Markus Raupach und Andi Bichlmaier, der am Mittwoch seinen 35. Geburtstag feiern konnte, besiegte den Bayernliga-Absteiger FC Unterföhring mit 6:1 und zeigte dabei eine ansteigende Formkurve.

„Von Automatismen will ich noch nicht reden, aber die Spieler sind sehr aufnahmebereit und setzen die Vorgaben immer besser um. Die Nachlässigkeiten gegen Ende der zweiten Halbzeit wollten wir aber unbedingt vermeiden“, so Raupach. Seinen ersten Einsatz im Trikot der Rot-Weißen konnte Neuzugang Maximilian Ahammer bestreiten, der in der Schlussviertelstunde eingewechselt wurde und sich gleich mit zwei Vorlagen einführte.

Nach ersten Möglichkeiten durch Marin Culjak und Thommy Breu war es Marco Rosenzweig, der in der 24. Minute aus 20 Metern flach abzog und zum 1:0 traf. Unterföhring spielte bis zur Pause zwar gut mit, kam aber nicht gefährlich vors Tor und auch die Hausherren konnten sich selten in der Box in Szene setzen. Nach Wiederbeginn legte Aleks Petrovic im Strafraum quer auf Breu, der aus sechs Metern nur noch einschieben musste (53.). Umgekehrt war es Breu, der in der 59. Minute Petrovic bediente, so dass der Regisseur aus 14 Metern freie Bahn hatte und zum 3:0 traf. Erst nach knapp 70 Minute feuerten die Gäste durch Maximilian Lüftl und Suheil Amadodin erste Schüsse auf das Tor von Manu Glasl ab, in der 75. Minute bediente Christian Brucia Ahammer und dessen Querpass versenkte Klaus Bachmayr zum 4:0. Den fünften Treffer markierte Stefan Denk nach einem weiten Ball von Petrovic (77.), beim Gegentreffer durch Amadodin machte die gesamte Defensive keinen guten Eindruck (84.). Immerhin konnte Denk mit dem Schlusspfiff den alten Fünf-Tore-Abstand wieder herstellen und weiteres Selbstvertrauen tanken. Raupach: „Für die Stürmer ist schon wichtig, dass sie anschreiben.“

Stefan Denk trifft zum 6:1, Michael Eder und Keeper Marko Negic haben das Nachsehen.

Weiter geht es für die Rot-Weißen am Samstag in Kirchanschöring, im Rahmen des Siloking-Cups treffen die Buchbacher in der Gruppe A um 14 Uhr auf Gastgeber Kirchanschöring (Bayernliga) und um 15 Uhr auf den österreichischen Regionalligisten SV Austria Salzburg. In der Gruppe kämpfen parallel Kreisligist SV Kay, Regionalligist SV Wacker Burghausen und Bayernligist TSV 1860 München II um den Einzug ins Finale.

TSV Buchbach: Maus (46. Glasl) – Grübl (73. Bachmayr), Bahar, Winterling (55. Leberfinger), Rosenzweig, Drum – Walleth, Petrovic – Culjak (55. Brucia), Breu (73. Ahammer), Orth (55. Denk)

Trainer: Raupach/Bichlmaier

Tore: 1:0 Rosenzweig (24.), 2:0 Breu (53.), 3:0 Petrovic (59.), 4:0 Bachmayr (75.), 5:0 Denk (77.), 5:1 Amadodin (84.), 6:1 Denk (90.)

Schiedsrichter: Wittmann (SV Wendelskirchen)

Zuschauer: 200

Zurück zur Übersicht: Regionalliga Bayern

Kommentare