PM: 3:3 in Deisenhofen und 2:2 in Unterföhring – Winklbauer verletzt

Zwei torreiche Unentschieden zum Vorbereitungsstart für Buchbach

+
Maxi Drum (links) verwandelte am Samstag eine Ecke direkt, rechts Patrick Walleth.

Buchbach - Fußball-Regionalligist TSV Buchbach musste sich bei seinen beiden ersten Testspielen des Jahres jeweils mit einem Unentschieden begnügen. Beim Bayernligisten FC Deisenhofen kamen die Rot-Weißen am Samstag zu einem 3:3 und vom Landesligisten FC Unterföhring trennten sie sich am Sonntag mit 2:2.

Die Partie am Samstag litt unter dem stumpfen Kunstrasen und unter dem böigen Wind, der im Laufe des Spiels immer stärker wurde. Buchbachs Trainerteam um Markus Raupach setzte insgesamt 20 Spieler ein, Neuzugang Thomas Winklbauer verletzte sich bei einer unglücklichen Aktion an der Hand und muss in den nächsten Tagen näher untersucht werden. 


Den Buchbacher Führungstreffer markierte Christian Brucia nach Vorarbeit von Lukas Winterling und Samed Bahar (22.), vier Minuten später erzielte Leo Müller-Wiesen mit einem abgefälschten Schuss den Ausgleich. Nach einer knappen Stunde köpfte Tobi Sztaf nach Ecke von Maxi Drum zum erneuten Führungstreffer ein, Drum erhöhte dank Windunterstützung in der 76. Minute mit einem direkt verwandelten Eckball. 

Nikolaos Gkasimagiazov verkürzte in der 80. Minute für den Bayernligisten, in der 87. Minute lief Sztaf allein aufs Tor zu, übersah aber den mitgelaufenen Thommy Breu und im Gegenzug fingen sich die Buchbacher noch das 3:3 durch Markus Mayer. „Wenn man auswärts bis zur 80. Minute mit 3:1 vorne liegt, sollte man den Vorsprung schon über die Zeit bringen. Das ist eine Frage der Konzentration“, so Co-Trainer Sepp Harlander.


Die Begegnung am Sonntag auf dem wesentlich besseren Kunstrasen in Unterföhring war spielerisch deutlich ansehnlicher. Harlander: „Da waren schöne Kombinationen zu sehen von beiden Mannschaften und weil der Untergrund nass war, kam auch eine gute Spielschnelligkeit auf.“ Jonas Wieselberger gelang in der 34. Minute das 1:0 für die Rot-Weißen, als er nach einer guten Kombination am Sechzehnereck nach innen zog und aus 16 Metern flach ins lange Eck traf. 

Der Ausgleichstreffer in der 51. Minute schien vermeidbar, als Michael Eder nach kurzer Ecke und Flanke des Ex-Buchbachers Andreas Faber aus fünf Metern per Kopf zur Stelle war. Mit einem Heber über den zu weit vor seinem Tor postierten Keeper Daniel Shorunkeh-Sawyerr erzielte Marco Rosenzweig den erneuten Führungstreffer für die Rot-Weißen (68.), doch Tayfun Arakadas gelang in der 76. Minute noch das 2:2. Pech für die Buchbacher, die am Sonntag 19 Spieler einsetzten, dass Breu in der Schlussphase nach einem Alleingang am Unterföhringer Schlussmann scheiterte. Noch nicht dabei bei den beiden Tests war übrigens Neuzugang Kalle Lappe, der erst am gestrigen Montag ins Training eingestiegen ist.

MB.



Top-Artikel der Woche: Regionalliga Bayern

Mathis Lange verlässt den SV Wacker Burghausen mit sofortiger Wirkung
Mathis Lange verlässt den SV Wacker Burghausen mit sofortiger Wirkung
Fußballer des TSV 1860 Rosenheim spenden an das RoMed-Klinikum
Fußballer des TSV 1860 Rosenheim spenden an das RoMed-Klinikum
Zieht Türkgücü im Falle eines Aufstiegs ins Olympiastadion?
Zieht Türkgücü im Falle eines Aufstiegs ins Olympiastadion?
"Habe die drei Jahre sehr genossen" - Christoph Buchner verlässt Burghausen
"Habe die drei Jahre sehr genossen" - Christoph Buchner verlässt Burghausen
Nächster Abgang: Burghausens Julien Richter wechselt zur SpVgg Unterhaching
Nächster Abgang: Burghausens Julien Richter wechselt zur SpVgg Unterhaching

Kommentare