Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Seit dem Jahreswechsel im Amt

Erstes Training unter Markus Wallner – Adrian Furch zum Bezirksliga-Aufsteiger Westerndorf

Adrian Furch (links) spielte zuletzt für den Landesligisten SB Chiemgau Traunstein und wechselt nun zum Bezirksliga-Aufsteiger SV Westerndorf.
+
Adrian Furch (links) spielte zuletzt für den Landesligisten SB Chiemgau Traunstein und wechselt nun zum Bezirksliga-Aufsteiger SV Westerndorf.

Der frühere Regionalliga-Fußballer Markus Wallner leitete erstmals das Training beim Bezirksliga-Aufsteiger SV Westerndorf.

Markus Wallner schon seit dem Jahreswechsel beim SV Westerndorf im Amt – aufgrund der Corona-Pause konnte der Trainer aber weder seinen Kader persönlich begrüßen noch irgendwelche Übungseinheiten durchführen. Am Montag war es dann soweit: Erstmals konnte der frühere Regionalliga-Spieler von 1860 Rosenheim, der zuletzt die A-Junioren der Sechziger in der Bayernliga betreute, sein erstes Training an der Römerstraße leiten.

Weiterer Neuzugang präsentiert

Zum Auftakt hatte der neue Coach neben Blitz und Donner auch noch einen weiteren Neuzugang zu bieten: Vom Landesligisten SB Chiemgau Traunstein kommt Adrian Furch zum Bezirksliga-Aufsteiger. Der 20-jährige vielseitige Offensivspieler war viele Jahre in der Jugend beim TSV 1860 Rosenheim aktiv – unter Wallner spielte er bei den A-Junioren und kam in der Bezirksoberliga auf zwölf Treffer in 22 Spielen und in der Landesliga auf 18 Tore bei 24 Einsätzen. Für die lange Saison 2019/21 wurde er in Rosenheim mit einem Regionalliga-Kontrakt ausgestattet, kam allerdings nur in einer Begegnung zum Einsatz.

Der Chiemgauer kommt vom SBC Traunstein

Der Chiemgauer wechselte zum SBC Traunstein in die Landesliga, wo er 13 Begegnungen absolvierte und dabei einen Treffer markierte. „Wir freuen uns, mit Adrian einen weiteren talentierten Spieler bei uns begrüßen zu können. Ich bin mir sicher, dass er sich bei uns gut zurechtfindet und unsere Mannschaft verstärken wird“, so Westerndorfs Abteilungsleiter Matthias Rahm.

Kommentare