TSV Eching - SB-DJK Rosenheim 1:1

Immerhin ein Big Point für den Sportbund

+
Einmal konnte der SBR in Eching jubeln, mit dem Remis kann man in Rosenheim aber sicher leben.

Eching - Bitter sind die Erinnerungen beim Sportbund: Am letzten Spieltag gab es spät noch den Treffer zur 1:2-Niederlage gegen Karlsfeld. Gegen ein weiteres Kellerkind wollte die Wirkner-Truppe bis zum Schluss alles geben.

Service:

Auch zu Beginn waren die Sportbündler präsent, die Rosenheimer erarbeiteten sich die ein oder andere Chance im Wili-Widhopf-Stadion zu Eching. In der 23. dann der erste Treffer des Tages: Marko Tomicic brachte die Grün-Weißen aus der Innstadt in Front.

Jetzt war Nachlegen angesagt beim Gast. Mit möglichst einem zweiten Treffer den Druck auf die Echinger erhöhen - und vielleicht schon alles klar machen. Aber da haben die Sportbündler die Rechnung ohne den TSV gemacht, den die Hausherren gelang tatsächlich der Ausgleich.

Hassan Aden erzielte in der 40. Spielminute mit dem 1:1 den Ausgleich, Keeper Zmugg überwunden. Kurz vor der Pause sah es wieder nach einer Punkteteilung aus. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel tat sich nicht mehr viel, es blieb bei diesem Remis in Eching. Auf den SBR wartet am kommenden Samstag mit dem Freising ein weiteres Team, das heuer um den Klassenerhalt kämpfen muss. Auch dann geht es wieder um Big Points.

Kommentare