Wacker muss lange auf einen seiner Besten verzichten

Syndesmosebandriss! Kindsvater fällt 3 Monate aus!

Hier noch in Aktion gegen den VfR Garching - Benjamin Kindsvater einer von Burghausens talentiertesten Kickern. Auf ihn muss der SV Wacker in den kommenden Monaten verzichten.
+
Hier noch in Aktion gegen den VfR Garching - Benjamin Kindsvater (mitte, weiß) einer von Burghausens talentiertesten Kickern. Auf ihn muss der SV Wacker in den kommenden Monaten verzichten.

Burghausen - Teuer bezahlt hat den überzeugenden Heimauftritt gegen den VfR Garching Benjamin Kindsvater vom SV Wacker. Ein harter Schlag für die sich gerade im Aufwind befindliche Truppe von Uwe Wolf. Kindsvater hat sich im Spiel gegen die Münchner Vorstädter das Syndesmoseband im linken Sprunggelenk gerissen.

So lautete die bittere Diagnose nach der MRT-Untersuchung bei Mannschaftsarzt Dr. Stefan Hinterwimmer. Die hochtalentierte Nummer Sieben des SV Wacker wird bereits in den kommenden Tagen operiert werden. Der Sport-Orthopäde rechnet mit einer Ausfallzeit von etwa drei Monaten.

Dabei hatten sie sich in Burghausen nach dem erfolgreichen Spiel gegen das Überraschungsteam der Liga noch so gefreut, dass es ihnen nach dem Derbyerfolg in Rosenheim endlich einmal gelungen war nachzulegen, weiterzumachen und auch zuhause gegen ein starkes Team einmal wieder zu überzeugen.

Lange Verletzungspause für die Nummer Sieben

Mit sieben Treffern ist Benjamin Kindsvater nach Juvhel Tsoumou (acht) der zweitbeste Torjäger im Team von Cheftrainer Uwe Wolf. „Das ist natürlich eine Hiobsbotschaft für Benjamin und für uns!“, so der 49-Jährige Fußballlehrer, richtet aber auch sofort aufmunternde Worte an seinen Schützling: „Wir wünschen Benji alles Gute und eine schnelle Genesung!“.

Nach dem Ausfall von Kapitän Christoph Burkhard (Innenbandriss im Knie) ist Benjamin Kindsvater bereits der zweite Langzeitverletzte bei Wacker Burghausen.

Arifovic am Meniskus operiert

Einem kleineren Eingriff musste sich bereits am heutigen Montag Ajlan Arifovic unterziehen. Der 18-jährige laboriert seit längerem an einem Meniskuseinriss im Knie. Wegen anhaltender Schmerzen entschloss sich der Abwehrspieler jetzt zu der Operation. Wenn alles nach Plan läuft, kann Arifovic bereits in etwa zwei Wochen wieder mit Lauftraining beginnen.

_

Pressemitteilung SV Wacker Burghausen

Kommentare