TSV Buchbach seit Samstag im Trainingslager an der Algarve

Bobenstetter: „Wir können hier in einer Woche so viel machen wie in drei daheim“

+
Trainingszweikampf zwischen Christian Brucia und Moritz Sassmann

Portugal/Buchbach - Der Fußball-Regionalligist ist am Samstagvormittag wohlbehalten in Portugal angekommen, um sich auf die Frühjahrsrunde der Fußball-Regionalliga Bayern vorzubereiten.

An der Algarve finden die Buchbacher, die mit 19 Feldspielern, drei Torhütern und vier Trainern angereist sind, ideale Bedingungen vor und können so dem Winter in Bayern eine Woche lang entfliehen.

Strahlender Sonnenschein bei 18 Grad in Albufeiera, die ersten vier Einheiten konnten die Buchbacher bereits am Wochenende absolvieren. „Wir können hier endlich spezifisch Fußball trainieren“, freut sich Aleks Petrovic, der schon vor sechs Jahren beim letzten Trainingslager in Portugal dabei war: „Die Plätze sind zwar nicht ganz so gut wie die letzten Jahre in Spanien, aber eben kein Vergleich zu den Möglichkeiten daheim. Dafür ist das Wetter deutlich besser.“

TSV Buchbach im Traningslager in Portugal

Auch Kapitän Maxi Hain genießt die Sonne an der portugiesischen Algarve: „Es ist ja bekannt, dass die Infrastruktur in Buchbach nicht optimal ist, aber neben den Trainingsbedingungen hier ist natürlich der Aufenthalt auch gut fürs Teambildung und die ganze Stimmung in der Truppe.“ Zwei Testspiele wollen die Buchbacher in Portugal bestreiten, die Gegner sind allerdings noch nicht fix. „Wir können hier in einer Woche so viel machen wie in drei Wochen daheim“, freut sich auch Trainer Anton Bobenstetter.

-

Michael Buchholz

Zurück zur Übersicht: Regionalliga Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare