Transfer-Hammer in der Region

Egon Weber schließt sich Buchbach an!

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Richtungsänderung: Egon Weber zieht es vom TSV Kastl zum Regionalligisten nach Buchbach.
  • schließen

Kastl / Töging - Jetzt ist es doch geschehen! Der TSV Buchbach schnappt sich Kastl-Keeper Egon Weber, der beim Regionalligisten nochmal durchstarten kann. So reagiert sein Heimatverein TSV Kastl und dessen Coach Sven Vetter:

Der TSV Buchbach hat für die nächste Spielzeit einen neuen Keeper unter Vertrag genommen: Egon Weber (26) kommt vom TSV Kastl für Maximilian Weber (23), der nach zwei Jahren seine Zelte beim Fußball-Regionalligisten wieder abbricht. „Bei Maxi gibt es im Sommer eine berufliche Veränderung, das lässt sich dann nicht mehr mit Regionalliga-Fußball in Buchbach unter einen Hut bringen“, so Buchbachs Sportlicher Leiter Georg Hanslmaier.

Nach dem Abgang von Sandro Volz, der in der Winterpause zum FC Töging gewechselt ist, hatten die Buchbacher bereits im Januar mit Alexander Strobl (23) einen Torhüter verpflichtet, der Weber in der Frühjahrsrunde den Platz zwischen den Pfosten streitig machen will.

Kastl macht den Weg frei

Egon Weber wurde beim SV Wacker Burghausen ausgebildet, spielt aber bereits seit 2012 für den Nachbarverein in Kastl und hat maßgeblichen Anteil am Höhenflug des Landesliga-Aufsteigers, der auf Platz drei überwintert. „Egon will es noch einmal wissen, unser sportliches Konzept hat ihm gefallen, deswegen kommt er zu uns“, erklärt Hanslmaier, der mit den Rot-Weißen derzeit ihm Trainingslager in Spanien weilt.

Nach Beinschuss-Informationen wollte der Regionalligist den Torhüter unbedingt bereits in diesem Winter haben, die Überraschungsmannschaft aus der Landesliga wollte wenn überhaupt einen Transfer im Sommer - und nicht mitten in der Saison.

Deswegen wird Weber erst nach der Saison für den TSV Buchbach auflaufen: "Natürlich ist es schwierig, den Stammtorhüter ziehen zu lassen, aber wir wollten einem jungen Spieler nicht die Chance verbauen, noch höherklassiger zu spielen", gestand Sven Vetter, Coach des Landesligisten im Beinschuss-Telefonat. Der TSV Kastl ist schon jetzt um einen Nachfolger bemüht. 

Buchholz / Böning

Zurück zur Übersicht: Regionalliga Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare