Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

+++ Eilmeldung +++

Pandemie

Bericht: Stiko will Corona-Impfempfehlung ändern

Bericht: Stiko will Corona-Impfempfehlung ändern

Beteiligung an Transfersumme

„Völlig andere Möglichkeiten für die Zukunft“: Das bedeutet der Adeyemi-Transfer für Unterhaching

Deutschlands Karim Adeyemi jubelt nach seinem Treffer zum 6:0.
+
Karim Adeyemi jubelt ab der kommenden Saison im Trikot von Borussia Dortmund.

Der Transfer von Karim Adeyemi von RB Salzburg zu Borussia Dortmund galt schon lange als reine Formsache. Jetzt ist er perfekt. Für 30 Millionen schließt sich 20-jährige den Schwarz-Gelben an. Über die Höhe der Ablösesumme freuen sich jedoch nicht nur die Salzburger, sondern auch die SpVgg Unterhaching.

Unterhaching - Zwischen 2012 bis 2018 hatte Adeyemi in Unterhaching gespielt, bevor er sich für etwas über drei Millionen RB Salzburg anschloss. Nun zahlt sich die im Zuge des Transfers ausgehandelte Beteiligung an weiteren Transfers für die Spielvereinigung aus.

Finanzspritze durch Klausel

Dieser Deal zahlt sich jetzt für Präsident Manni Schwabl aus. Der Münchner Vorstadtklub erhält nun einen fixen Betrag von über sechs Millionen Euro mit der Option auf zwei erfolgsabhängige Zahlungen in Höhe von jeweils etwa einer Million Euro. Zusätzlich dazu ist der Verein wohl auch bei einem Weiterverkauf Adeyemis vom BVB beteiligt. Adeyemi, der auch zeitweise beim Deutschen Fußball Internat in Bad Aibling trainiert hatte, war in der Jugend beim FC Bayern München ausgemustert worden.

Schwabl hatte bereits Mitte Oktober im Magazin Euro am Sonntag angedeutet, wie wichtig ein Adeyemi-Transfer für Haching wäre: „Genaue Zahlen werde ich natürlich nicht nennen, aber es wird schon eine Größenordnung sein, die Haching wirtschaftlich und strukturell völlig andere Möglichkeiten für die Zukunft eröffnet.“

Wiederaufstieg klar verpasst

Die SpVgg Unterhaching war in der vergangenen Spielzeit aus der dritten Liga in die Regionalliga Bayern abgestiegen und verpasste in der aktuellen Saison den direkten Wiederaufstieg deutlich. Zwei Spiele vor Schluss steht die Mannschaft von Sandro Wagner auf dem fünften Tabellenplatz, der Rückstand auf Tabellenführer Bayreuth beträgt 29 Punkte. Mit den Einnahmen aus der Adeyemi-Transfer soll nun ein erneuter Angriff auf den Aufstieg angegangen werden.

Kommentare