PM: 60er U19 zeigt unglaubliche Moral bei 3:2-Sieg

Irrer Showdown der U19-Junioren der Sechziger gegen Planegg

+
Zeigten gegen Planegg eine unglaubliche Moral: die U19 des TSV 1860 Rosenheim.

Rosenheim - Auch im zweiten Pflichtspiel des Jahres siegt die U19 daheim gegen den SV Planegg Krailling mit 3:2.

Im ersten Durchgang bestimmten die Rothemden das Spiel weitgehend, Torchancen sprangen aber dabei nicht zwingend heraus. Ein Schuss von Jakob Staber verfehlte das Tor der Gäste, die darauf bedacht waren, tief zu stehen und nicht viel zu zu lassen. Im zweiten Durchgang das gleiche Bild, Rosenheim war spielbestimmend mit guten Ballstafetten. 

Das erste Tor des Nachmittags machten aber die Gäste, nach einer Flanke von rechts gelang in der 55. Min Korodowou sehenswert per Seitfallzieher das 0:1. Torhüter Raphael Krause, der den kranken Kuile vertrat, war machtlos. Die Antwort der Heimelf ließ aber nicht lange auf sich warten. In der 60. Minute traf Andi Maier per Dropkick zum 1:1. Nach 82 Minuten bediente Keereerom uneigennützig im Strafraum Sturmkollegen Furch, der zur Führung für die Hausherren aus 5 Metern nur noch den Schlappen hinhalten musste. 

Wer dachte das war es, sah sich getäuscht. Die Gäste schafften in der 87. Minute mit ihrem zweiten Torschuss des Tages den Ausgleich. Wiederum war Krause machtlos gegen den Schuss von Nicolas van Rinsum direkt ins Kreuzeck. Die 60er zeigten aber wieder mal, welch tolle Moral in dieser Truppe steckt. 

93. Minute, die letzte Aktion, eine Freistoßflanke aus dem Halbfeld, der Planegger Patrik Pancic fälscht unhaltbar für seinen eigenen Keeper ins lange Eck ab. 3:2 für die Hausherren. Danach war Schluss! Nächsten Samstag geht's für den Rosenheimer Nachwuchs zur U19 vom SV Schalding Heining. Spielbeginn in Passau ist um 12:15 Uhr.

_

Pressemitteilung TSV 1860 Rosenheim

Zurück zur Übersicht: Regionalliga Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare