SV Wacker Burghausen - TSV Buchbach 4:2

Ticker: Trotz starker Aufholjagd - SV Wacker gewinnt Derby gegen Buchbach

Zweikampf Buchbach Spieler gegen Burghausen Spieler.
+
Der TSV Buchbach verliert den Ligapokal-Auftakt mit 2:4 gegen den SV Wacker Burghausen

Burghausen - Der SV Wacker Burghausen gewinnt den Ligapokal-Auftakt gegen den TSV Buchbach mit 4:2. Bereits zur Halbzeit führte der SV Wacker mit 3:0, doch der TSV kam noch einmal zurück. Der Ticker zum Nachlesen.

Fazit: Der SV Wacker Burghausen gewinnt das erste Pflichtspiel nach über sechs Monaten. Die Mannschaft von Trainer Leo Hass setzte sich mit 4:2 im Ligapokal-Derby gegen den TSV Buchbach durch. Aufgrund der ersten Hälfte geht dieses Ergebnis in Ordnung. Zu Beginn war der SV Wacker die besser Mannschaft, auch wenn man beiden Teams die lange Pause angemerkt hat. Durch einen sehenswerten Distanzschuss von Helmbrecht ging Burghausen in Führung. Danach passierte auf beiden Seiten nicht viel, das Spiel fand hauptsächlich im Mittelfeld statt. Gegen Ende der 1. Halbzeit zog Wacker dann noch einmal an und baute die Führung durch Bosnjak und Ammari auf 3:0 aus. Der TSV Buchbach war im ersten Durchgang vorne viel zu harmlos. Bis auf ein paar Halbchancen musste Wacker-Keeper Weber nicht eingreifen. Vor allem die rechte Abwehrseite macht den Buchbachern Probleme. Alle drei Treffer wurden über diese Seite eingeleitet.

Bahar und Petrovic verkürzen auf 2:3

Der TSV zeigte aber in der zweiten Hälfte ein ganz anderes Gesicht und kam deutlich besser aus der Pause. Man merkte den Buchbachern an, dass sie hier noch einmal zurückkommen wollten. In der 54. Minute verkürzte Bahar auf 1:3, eine Viertelstunde vor Schluss kam der TSV dank des Treffers von Petrovic auf einen Treffer ran. Es schien, als ob den Buchbachern das nicht geglaubte Comeback gelingt. Doch in der Schlussphase konnte sich die Raupach-Elf keinen Torchancen mehr erarbeiten. In der Nachspielzeit gelang Agbaje mit seinem Tor zum 4:2 die Entscheidung.

Buchbach empfängt Schalding-Heining - Wacker reist nach Rosenheim

Damit holt sich der SV Wacker im neu geschaffenen Ligapokal die ersten drei Punkte, der TSV Buchbach dagegen geht leer aus. Am kommenden Wochenende empfängt der TSV in heimischen SMR-Arena den SV Schalding-Heinig, die Haas-Elf gastiert beim TSV 1860 Rosenheim.

Der Ticker zum Nachlesen

Aufstellung des SV Wacker Burghausen: E. Weber - P. Walter - F. Bachschmidt - G. Spanoudakis - S. Ammari - J. Läubli - C. Maier - L. Mazagg -N. Helmbrecht - C. Schulz - A. Bosnjak.

Aufstellung des TSV Buchbach: D. Maus - L. Winterling - T. Leberfinger - M. Rosenzweig - T. Winklbauer - S. Bahar - M. Spitzer - C. Brucia - J. Wieselsberger - T. Sztaf - A. Petrovic.

90. Minute: Abpfiff des Spiels. Der SV Wacker gewinnt mit 4:2 gegen den TSV Buchbach.

90. Minute: Der SV Wacker macht den Deckel drauf auf die Partie. Ein langer Ball aus der Abwehr heraus kommt genau in den Lauf des schnellen Agbaje. Der läuft alleine auf Keeper Maus zu, bleibt ganz cool und trifft zum 4:2.

90. Minute: Tor für den SV Wacker Burghausen! Törschütze Agbaje. Das war die Entscheidung!

90. Minute: Der SV Wacker spielt das jetzt ganz clever und nimmt Zeit von der Uhr. Dem TSV bleibt nicht mehr viel Zeit!

90. Minute: Vier Minuten werden nachgespielt!

87. Minute: Lange ist nicht mehr zu spielen hier in der Wacker-Arena. Buchbach kommt jetzt aber nicht mehr gefährlich nach vorne. Unterdessen gibt es gelb für Bachschmidt.

86. Minute: Spandoufakis probiert es aus der Distanz. Doch der Ball wird von einem Buchbacher Abwehrspieler abgefälscht und so gibt es nur Ecke. Die bringt aber in der Folge nichts ein.

85. Minute: Die Buchbacher werfen jetzt alles nach vorne und wollen ihr noch den Ausgleich erzielen!

84. Minute: Culjak steigt zu hart in den Zweikampf ein sieht dafür zu Recht die gelbe Karte.

82. Minute: Die Schlussphase ist angebrochen und jetzt wird es noch einmal richtig spannend hier in der Wacker-Arena. Danach hat es zur Pause nicht ausgesehen. Schafft Buchbach noch das Comeback?

79. Minute: Das war die Chance auf die Entscheidung! Bachschmidt kommt im Strafraum zum Abschluss, doch Maus ist da und pariert den Ball mit einer Fußabwehr!

77. Minute: Der TSV Buchbach verkürzt auf 2:3. Nach einer Ecke von Walleth steht Petrovic plötzlich komplett frei im Strafraum und schiebt den Ball am machtlosen Weber vorbei. Das wird jetzt eine heiße Schlussphase

76. Minute: Tor für den TSV Buchbach! Torschütze Ali Petrovic!

75. Minute: Die letzte Viertelstunde ist angebrochen. Dem TSV Buchbach läuft langsam die Zeit davon, wollen sie hier noch was Zählbares mitnehmen.

71. Minute: Läubli liegt am Boden, deshalb gibt es hier eine Verletzungsunterbrechung. Läubli kann nicht mehr weiter machen und muss ausgewechselt werden. Außerdem verlässt Ammari und Helmbrecht den Platz. Dafür im Spiel sind Thorsten Nicklas, Andre Leipold und Denis Ade.

67. Minute: Nach einer Buchbacher Ecke kommt Brucia aus etwa 16 Metern frei zum Schuss. Doch der Ball landet auf der Trbüne hinter dem Tor von Weber.

65. Minute: Doppelwechsel bei Buchbach. Szatf und Bahar verlassen den Platz, Benedikt Orth und Marin Culjak sind neu in der Partie.

63. Minute: Nach einem taktischen Foul gegen Läubli sieht Leberfinger die gelbe Karte.

62. Minute: Dem TSV Buchbach fehlen noch zwei Treffer zum Ausgleich. Der SV Wacker kam bislang in Durchgang zwei noch zu keiner Tormöglichkeit. Gelingt dem TSV das Comeback?

59. Minute: Erste Wechsel bei Burghausen. Christoph Maier verlässt den Platz, dafür kommt Noah Agbaje

57. Minute: Brucia sieht nach einem Foulspiel die gelbe Karte.

55. Minute: Dieses Tor hat sich angedeutet! Der TSV kommt sehr gut aus der Kabine und belohnt sich dafür. Nach feiner Kombination trifft nach einer Flanke Petrovic zunächst nur die Latte. Den Nachschuss aber verwandelt Bahar per Kopf zum 1:3 aus Buchbacher Sicht. Was ist da noch drin für den TSV?

54. Minute: Tor für den TSV Buchbach! Torschütze Bahar.

50. Minute: Die erste dicke Chance für den TSV Buchbach auf den Anschlusstreffer. Brucia läuft über gut 30 Meter die rechte Seite entlang und setzt sich gut im Zweikampf durch und kommt im Strafraum zum Abschluss. Doch der Ball geht am Tor vorbei.

48. Minute: Der TSV Buchbach kommt gut aus Kabine. Sztaf hat die erste Chance per Kopf nach einer Flanke. Doch der Ball geht über den Kasten.

46. Minute: Erste Wechsel beim TSV Buchbach. Walleth kommt für Winklbauer in die Partie!

46. Minute: Anpfiff zur 2. Halbzeit

Halbzeit: Der SV Wacker Burghausen führt nicht unverdient hier in der heimischen Wacker-Arena mit 3:0 zur Pause. Bereits zu Beginn war der SV Wacker die besser Mannschaft, auch wenn man beiden Teams die lange Pause angemerkt hat. Durch einen sehenswerten Distanzschuss von Helmbrecht, der eine starke Leistung bislang zeigt, ging Burghausen in Führung. Danach passierte auf beiden Seiten nicht viel, das Spiel fand hauptsächlich im Mittelfeld statt. Gegen Ende der 1. Halbzeit zog Wacker dann noch einmal an und baute die Führung durch Bosnjak und Ammari auf 3:0 aus. Der TSV Buchbach ist bislang vorne noch viel zu harmlos. Bis auf ein paar Halbchancen musste auf Wacker-Keeper Weber noch nicht eingreifen. Vor allem die rechte Abwehrseite macht den Buchbacher bisher Probleme. Alle drei Treffer wurden über diese Seite eingeleitet. Die Raupach-Elf muss sich steigern, will sie noch einmal in die Partie zurückkommen!

45. Minute: Halbzeitpause

45. Minute: In der Nachspielzeit erhöht der SV Wacker auf 3:0. Wieder kam der SV Wacker Burghausen über die linke Seite. Der in der 1. Halbzeit sehr starke Helmbrecht setzt sich stark gegen Leberfinger durch und kommt im Strafraum zum Abschluss, doch Keeper Maus hält den Ball mit einer starken Parade. Der Abpraller landet aber bei einem Wacker-Spieler, der den Ball quer legt auf Ammari, der kein Problem hat die Kugel aus zehn Metern einzuschieben!

45. Minute: Tooor für den SV Wacker Burghausen! Torschütze Sammy Ammari!

45. Minuten: Zwei Minuten werden im ersten Durchgang nachgespielt.

43. Minute: Die linke Abwehrseite des TSV scheint heute sehr anfällig zu sein. Beide Treffer kamen über ihre Seite. Vorne kommt die Elf von Coach Raupach nicht zu nennenswerten Torchancen. Die 2:0-Führung für den SV Wacker geht deshalb in Ordnung.

40. Minute: Wieder lief der Angriff des SV Wacker über die linke Seite. Helmbrecht spiel auf den hinterlaufenden Läubli, der den Ball in die Mitte flankt. Dort steht Bosnjak im Fünfmeterraum und schiebt den Ball in die kurze Ecke zur 2:0-Führung ein. TSV-Keeper Maus hat keine Abwehrchance.

39. Minute: Tooor für den SV Wacker Burghausen! Torschütze Andrija Bosnjak!

36. Minute: Wacker-Kapitän Schulz probiert es aus der Distanz. Doch Keeper Maus ist zur Stelle.

35. Minute: In beiden Strafräumen passiert derzeit nicht viel. Sowohl Wacker als auch Buchbach spielen es bis zum Trafraum ansehnlich, doch dann fehlt oft der letztes Pass.

31. Minute: Der Neuzugang Philipp Walter liegt verletzt am Boden. Doch der Innenverteidiger kann weiter spielen!

30. Minute: Noch eine Viertelstunde sind in der ersten Halbzeit zu spielen. Gelingt dem TSV der Ausgleich noch vor dem Seitenwechsel?

27. Minute: Buchbachs Coach Raupach macht seinen Ärger richtig Bahar Luft. Die Freistoßflanke des Rechtsverteidigers war viel zu kurz und konnte leicht vom SV Wacker geklärt werden.

25. Minute: Beiden Teams ist die lange Pflichtspielpause noch deutlich anzusehen. Oft kommt es leichten Abspielfehlern im Spiel nach vorne.

22. Minute: Der TSV Buchbach steht nun in der Abwehr sicherer und die Druckphase des SV Wacker hat abgenommen.

19. Minute: Der TSV kommt immer wieder durch Standards zu Torchancen. Doch bislang musste Wacker-Keeper Weber noch nicht eingreifen.

17. Minute: Chance für den TSV Buchbach. Nach einer kurz ausgeführten Ecke bringt Wieslesberger eine Flanke in die Mitte. Doch Spitzer bekommt keinen Druck hinter der Kopfball geht über das Tor.

15. Minute: Nach der Führung bleibt der SV Wacker weiter am Drücker! Der TSV Buchbach kann sich derzeit nicht richtig befreien!

13. Minute: Der TSV Buchbach kann den Ball auf der rechten Abwehrseite nicht entscheidend klären. Helmbrecht fasst sich aus gut 20 Metern ein Herz und hält einfach mal drauf. Der Ball geht unhaltbar für Keeper Maus ins rechte obere Ecke. Ein wunderschöner Treffer!

12. Minuten: Tooooor für den SV Wacker Burghausen! Torschütze Nicholas Helmbrecht!

8. Minute: Die Fans des SV Wacker sorgen mit ihrem Gesang für Stimmung im Stadion. Auf dem Rasen hat die Haas-Elf mehr Ballbesitz, doch vor den Roten bleibt es noch ruhig.

5. Minute: Beide Teams gehen von Beginn an körperbewusst in die Zweikämpfe und zeigen, dass sie hier heute gewinnen wollen. Vor den Toren ist aber bis auf die Halbchancen des SV Wacker nicht mehr passiert.

2. Minute: Erste Chance für den SV Wacker. Doch der Kopfball nach einer Freistoßflanke ist kein Problem für Maus.

1. Minute: Anpfiff in der Wacker-Arena!

Vor dem Spiel: Die Sonne scheint, der Rasen ist in einem Top-Zustand. Es ist alles angerichtet für ein hoffentlich packendes Derby!

Vor dem Spiel: Noch zehn Minuten, dann erfolgt hier in der Wacker-Arena der Anpfiff. Beide Teams gehen jetzt noch einmal in die Kabine!

Vor dem Spiel: 400 Zuschauer dürfen heute das Spiel live im Stadion verfolgen. Sie dürfen sich mit Sicherheit auf ein packendes Derby freuen! Es ist das erste Pflichtspiel nach über sechs Monaten!

Vor dem Spiel: Geleitet wird die Partie heute von Schiedsrichter Wolfang Haslberger. Assistiert wird er von Markus Huber und Maximilian Riedel.

Vor dem Spiel: Das letzte Testspiel gewann der TSV Buchbach deutlich mit 4:0 gegen den Bayernligisten FC Deisenhofen. Der SV Wacker trennten sich 1:1-Unentschieden gegen die Wasserburger Löwen. Das direkte Duell in der Liga gewann die Mannschaft von Leo Haas mit 1:0.

Vor dem Spiel: Beide Teams hatten während der Corona-Pause einen großen Umbruch zu bewältigen und müssen die Abgänge zahlreiche Stammkräfte verkraften. Es wir spannend zu sehen sein, wie die beiden Mannschaften sich im ersten Pflichtspiel präsentieren.

Vor dem Spiel: Beide Teams nehmen den Ligapokal ernst. „ Wir wollen in der interessanten Vierergruppe bestehen“, sagte Buchbachs Trainer Markus Raupach vor der Partie. Auch Wacker-Coach Haas rechnet sich einiges aus: „Wir wollen natürlich so viel wie möglich gewinnen.“

Vor dem Spiel: Die Aufstellungen beider Teams sind da! Überraschung auf Buchbacher Seite. Karl-Heinz Lappe steht nicht in der Startelf.

Vor dem Spiel: Herzlichen Willkommen aus der Wacker-Arena in Burghausen. Heute findet das erste Ligapokal-Spiel in der Regionalliga Bayern statt. Und gleich zu Beginn dürfen sich die Fans auf ein Derby freuen. Der SV Wacker Burghausen empfängt den TSV Buchbach.

Vorbericht

Ein Derby zum Start nach über sechs Monaten Pause – Fußballherz, was willst du mehr? Der TSV Buchbach gastiert am Samstag um 14 Uhr im neu geschaffenen Liga-Pokal beim SV Wacker Burghausen und will eine gute Premierenvorstellung abliefern. „Wir nehmen den Ligapokal sehr ernst und wollen in der interessanten Vierergruppe bestehen“, sagt Trainer Markus Raupach. beinschuss.de tickert ab 13.30 Uhr live von vor Ort.

Buchbachs Coach Raupach: „Jeder will dabei sein“

Beim ersten Pflichtspielauftritt nach dem personellen Umbruch und der langen Vorbereitung können Raupach und Andi Bichlmaier fast aus dem Vollen schöpfen. Lediglich Christoph Steinleitner, der sich nach seinem Bänderriss wieder im Lauftraining befindet, aber noch nicht einsatzfähig ist, fehlt.

Auch Innenverteidiger Tobi Maus, der erst im August zur Mannschaft gestoßen ist, musste zuletzt etwas kürzertreten, wäre aber für die Trainer Markus Raupach und Andi Bichlmaier ohnehin noch nicht die erste Wahl gewesen. „Alle andere Spieler sind Optionen, jeder will dabei sein, wenn es nach dem nervigen Hin und Her der letzten Wochen endlich wieder los geht“, sagt Raupach.

Wacker-Coach Haas: „Wir hatten einen Riesenumbruch“

Auch bei den Gastgebern hat Trainer Leo Haas die Qual der Wahl. Der personelle Aderlass der Burghauser im Sommer war ja deutlich größer als bei den Rot-Weißen. „Wir hatten einen Riesenumbruch, ich denke nicht, dass Burghausen in der jüngeren Vergangenheit jemals so einen Umbruch zu meistern hatte“, sagt Wacker-Coach Haas.

Der ehemalige Zweitligist hat in der Corona-Pause mehr als eine gesamte Elf verloren, davon viele Spieler mit großer Erfahrung und absoluter Klasse wie Leistungsträger Lukas Aigner, Philipp Maier, Muhamed Subasic oder Julien. Es wird spannend zu sehen sein, welchen Spielern Haas sein Vertrauen schenkt, zumal nur der Langzeitverletzte Andi Scheidl noch nicht einsatzfähig ist.

Haas: „Wir wollen natürlich so viel wie möglich gewinnen“

Mit großer Sicherheit dabei sein wird Maxi Drum, der ja im Sommer von Buchbach nach Burghausen gewechselt ist und dort in der Abwehr eine tragende Rolle spielt. „Wir wollen natürlich so viel wie möglich gewinnen“, sagt Haas, der jedoch nach durchwachsenen Vorbereitungsspielen noch nicht genau weiß, wo seine Mannschaft steht. Für Burghausens Regionalliga-Mannschaft ist das Derby gegen die Rot-Weißen übrigens das erste Pflichtspiel seit Ende November letzten Jahres in der Wacker-Arena.

Burghausens Coach Haas, der ja im März mit dem Sieg in Aschaffenburg einen tollen Einstand feiern konnte, nimmt die Spiele im Liga-Pokal durchaus ernst, sieht aber auch die Chance, dass sich seine junge Truppe erst mal rantasten können: „In der Liga werden wir uns immer strecken müssen, um zu punkten. Uns fehlen ja leider noch ein paar Punkte zum Klassenerhalt, da sind wir schon gefordert. Im Prinzip ist das jetzt wie eine neue Saison, die Mannschaften haben ja alle ein verändertes Gesicht, so dass man nicht einmal Video-Studien betreiben kann, nur die Punktstände sind so geblieben, wie sie vor der Pause waren.“

Burghausen gewann den Liga-Vergleich mit 1:0

Den ersten Punktspielvergleich dieser Saison haben die Buchbacher in der SMR-Arena ja durch den späten Treffer vom nach Schweinfurt abgewanderten Philipp Maier mit 0:1 verloren. Raupach: „Da ist also schon etwas offen, aber wir können die Niederlage im Ligaspiel nicht im Pokal reparieren. Der Liga-Pokal ist ein neues Format und da weiß man, wie wichtig bei so einer Turnierform der Start ist.“

Das erste Heimspiel im Liga-Pokal bestreiten die Buchbacher am kommenden Freitag um 19 Uhr gegen den SV Schalding-Heining, am 3. Oktober ist dann der TSV 1860 Rosenheim in der SMR-Arena zu Gast. Für alle Heimspiele im Liga-Pokal und in der Punkterunde werden am Rande des Bezirksligaspiels zwischen der Buchbacher U23 und dem SV Saaldorf am Sonntag ab 15 Uhr im Sportheim Tickets verkauft, die Jahreskarten haben für den Liga-Pokal keine Gültigkeit.

„Wir freuen uns darauf, dass wir uns endlich wieder unserem Publikum präsentieren können, auch wenn die Anzahl der Zuschauer noch begrenzt ist“, blickt Raupach schon mal voraus und erklärt: „Wir können im Liga-Pokal natürlich sportlich etwas gewinnen, aber es geht da auch um den wirtschaftlichen Faktor und da wollen wir die schwierige Phase etwas abfedern.“

MB.

Kommentare