Wechsel zu den UMass Lowell River Hawks.

Stipendium in den USA: Matthias Stingl verlässt den SV Wacker Burghausen

+
Nach zwei Spielzeiten und 42 absolvierten Pflichtspielen verlässt Mittelfeldspieler Matthias Stingl den SV Wacker Burghausen.

Burghausen - Nach zwei Saison und insgesamt 42 Pflichtspielen verlässt Matthias Stingl den SV Wacker Burghausen in Richtung Amerika. An der University of Massachusetts Lowell unterschrieb Stingl ein Sport-Stipendium und spielt künftig für die UMass Lowell River Hawks.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Mittelfeldspieler Matthias Stingl verlässt den SV Wacker Burghausen und wechselt mit sofortiger Wirkung zu den UMass Lowell River Hawks, einer amerikanischen College-Fußballmannschaft der University of Massachusetts Lowell. Nach zwei Spielzeiten an der Salzach mit 42 absolvierten Pflichtspielen und zwei Semestern BWL-Studium am Campus in Burghausen hat der gebürtige Deggendorfer in den USA ein Sport-Stipendium für drei Jahre unterschrieben und wird mit seiner Mannschaft bis zum Ende seines Bachelor-Studiums der Fachrichtung Business Administration (anknüpfend an den BWL-Studiengang in Deutschland) in der NCAA Division 1 America East (höchste Liga an allen amerikanischen Universitäten) spielen. 

Stingl: "Möchte mich für die zwei tollen Jahre bedanken"

Sein letztes Spiel für den SV Wacker absolvierte Matthias Stingl im November in Heimstetten (2:2), in dem er sich am Knie verletzte. Seitdem laboriert er an seiner Kreuzbandverletzung und befindet sich in den letzten Zügen der Reha.

Matthias Stingl blickt positiv auf seine Zeit beim SV Wacker Burghausen zurück und freut sich auf die neue Herausforderung: „Ich möchte mich beim Verein und bei den Fans für zwei persönlich wirklich tolle Jahre beim SV Wacker Burghausen bedanken. Die Rahmenbedingungen in Burghausen sind immer noch hervorragend und ich wünsche dem Verein und der Mannschaft viel Erfolg für die sportliche Zukunft. In den USA möchte ich einen sehr guten Abschluss machen, sportlich das Maximum herausholen, Erfahrungen in einer neuen Umgebung sowie einer anderen Kultur sammeln und die Eindrücke des Collegelebens und Collegefußballs mitnehmen. Stand heute habe ich definitiv geplant nach den drei Jahren wieder nach Deutschland zurückzukommen und mich dann wahrscheinlich auf meine berufliche Karriere zu fokussieren. Auch eine Fußballkarriere ist aber nicht ausgeschlossen.“

Huber: "Wünschen ihm eine verletzungsfreie Zeit"

Geschäftsführer Andreas Huber zum Wechsel: „Wir bedanken uns bei Matthias und wünschen ihm alles Gute für die Zeit in den USA und insbesondere nach seiner Kreuzband-Verletzung eine verletzungsfreie Zeit“.

Pressemitteilung SV Wacker Burghausen



Top-Artikel der Woche: Regionalliga Bayern

Cinar über seine Situation: "Könnte auch sein, dass ich in Buchbach bleibe"
Cinar über seine Situation: "Könnte auch sein, dass ich in Buchbach bleibe"
"Eine wichtige Verlängerung für uns" - Moritz Moser bleibt ein 60er
"Eine wichtige Verlängerung für uns" - Moritz Moser bleibt ein 60er
"Ein großes Talent" - Torwart Mayer verlängert beim TSV 1860 Rosenheim
"Ein großes Talent" - Torwart Mayer verlängert beim TSV 1860 Rosenheim
Nächster Abgang beim SV Wacker Burghausen: Mankowski geht nach Schalding 
Nächster Abgang beim SV Wacker Burghausen: Mankowski geht nach Schalding 
"Müssen runter mit den Gehältern" - Auch der SV Wacker Burghausen muss sparen
"Müssen runter mit den Gehältern" - Auch der SV Wacker Burghausen muss sparen

Kommentare