Punktgewinn für Rosenheim

Der TSV 1860 konnte im Spiel gegen den Favoriten aus Würzburg endlich wieder zumindest einen Teilerfolg feiern und die lange Heimreise mit einem Zähler im Gepäck antreten. Die Rosenheimer legten von Beginn weg vor allem Wert auf eine stabile Defensive und ließen in der ersten 45 Minuten nur eine echte Torchance zu, die Frank Wirsching jedoch vergab. Nach vorne versuchte die Innstädter immer wieder Nadelstiche zu setzen, diese verpufften aber meist wirkungslos. Erst im zweiten Spielabschnitt konnte man sich vereinzelt Torchancen erarbeiten. In der letzten halben Stunde war Würzburg wieder am Drücker, doch Christopher Bieber und Marco Haller vergaben zwei gute Einschussmöglichkeiten. So blieb es bis zum Schluss, beim aus Rosenheimer Sicht erfreulichem, torlosen Remis. (bre/wei)

Zurück zur Übersicht: Regionalliga Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare