Buchbach-Stürmer blickt auf Vorrunde zurück

Petrovic: "Sind voller Optimismus, den Klassenerhalt zu schaffen!"

+
Aleksandro Petrovic ist optimistich, dass der TSV Buchbach auch in der laufenden Saison wieder den Klassenerhalt schaffen wird.

Buchbach - Der TSV Buchbach kann mit seiner bisherigen Saison zufrieden sein. 33 Punkte nach 22 Spielen bedeuten Platz sieben, in der Regionalliga Bayern. Topstürmer Aleksandro Petrovic hat auf dem vereinseigenen Youtube-Kanal ein kleines Fazit gezogen.

Nach dem 1:0-Sieg des TSV Buchbach gegen den FC Memmingen stehen in Rot-Weißen mit 33 Punkten auf einem starken siebten Platz in der Regionalliga Bayern.  Trotz einer zwischenzeitlichen Phase mit fünf Spielen ohne Sieg steckte die Elf von Anton Bobenstetter nicht auf und ist mittlerweile seit sechs Spielen ungeschlagen.


"Wir sind jetzt auch körperlich fitter"

Großen Anteil am aktuellen Erfolg der Buchbacher hat ihr Topstürmer Aleksandro Petrovic. Vier Tore konnte der 30-Jährige deutsche mit bosnischen Wurzeln bereits erzielen. In einem Interview auf dem vereinseigenen Youtubekanal, das nach dem Spiel gegen Memmingen geführt wurde, zog er ein erstes Fazit zur abgelaufenen Hinrunde: "Wir hatten eine Negativserie, in der wir keine guten Ergebnisse einfahren konnten und dann haben wir uns zusammengesetzt. Ich glaube, seitdem trainieren wir härter und sind deswegen auch körperlich fitter, sodass wir jetzt auch 90 Minuten komplett mithalten können."

Das komplette Interview im Video:


Auf die Anmerkung, dass es für die anvisierten 41 Punkte für den Klassenerhalt ja nur noch knapp zehn Punkte in den verbleibenden zwölf Spielen brauche, reagierte der Stürmer mit einem Lächeln: "Es sind halt auch weniger Spiele als in der Vorrunde. Wir bleiben auf jeden Fall demütig, aber ich bin voller Optimismus, dass wir den Klassenerhalt schaffen. Nach solch einem Abschluss kann's ja nur genauso gut weitergehen."

Für den TSV Buchbach geht es am 2. März mit de Rückrunde weiter, mit dem Auswärtsspiel beim SV Heimstetten, gefolgt vom Heimspiel gegen den 1. FC Schweinfurt 05. Der Auftakt hat es also schon in sich, doch wenn der TSV in diesen Spielen punktet, scheint dem Klassenerhalt wohl nichts mehr im Wege zu stehen.

dg



Top-Artikel der Woche: Regionalliga Bayern

Geschäftsführer Huber über die Welle der Solidarität: "Das ist überwältigend"
Geschäftsführer Huber über die Welle der Solidarität: "Das ist überwältigend"
Crowdfunding und Home-Workout: So will Wacker Burghausen die Krise überstehen
Crowdfunding und Home-Workout: So will Wacker Burghausen die Krise überstehen
"Haben dem Verein viel zu verdanken" - Ehemaliges SVW-Trio mit großzügiger Spende
"Haben dem Verein viel zu verdanken" - Ehemaliges SVW-Trio mit großzügiger Spende
Wie geht es mit der Saison weiter? Regionalligisten aus der Region beziehen Stellung
Wie geht es mit der Saison weiter? Regionalligisten aus der Region beziehen Stellung
Buchbachs Petrovic: "Leben ist auf den Kopf gestellt"
Buchbachs Petrovic: "Leben ist auf den Kopf gestellt"

Kommentare