Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Zweikampftraining ab nächster Woche

„Positiv überrascht“: Buchbachs Trainer Bichlmaier mit ersten Trainingseindrücken

Wollen bald wieder über Tore jubeln (von links): Die Buchbacher Marco Rosenzweig, Manuel Mattera und Tobi Sztaf.
+
Wollen bald wieder über Tore jubeln (von links): Die Buchbacher Marco Rosenzweig, Manuel Mattera und Tobi Sztaf.

Der TSV Buchbach ist nach sechs Monaten Pause wieder auf dem Platz zurückgekehrt und hat bereits drei Trainingseinheiten absolviert. „Alle sind heiß, alle sind am Start“, beschreibt Trainer Andreas Bichlmaier die Lage. Ein erstes Testspiel ist auch bereits vereinbart.

Buchbach - Die ersten drei Trainingseinheiten nach einem halben Jahr Pause hat die Regionalliga-Mannschaft des TSV Buchbach bereits absolviert und am Freitag sowie am Samstag stehen die nächsten beiden Mannschaftseinheiten auf dem Programm. „Wir waren positiv überrascht, wie fit die Jungs nach der ganzen Zeit waren“, freut sich Andi Bichlmaier über die ersten Eindrücke, die er und seiner scheidender Trainer-Kollege Markus Raupach gewinnen konnte.

Bichlmaier: „Wir wollen das Verletzungsrisiko minimieren“

„Alle sind heiß, alle sind am Start“, beschreibt Bichlmaier die Lage und erklärt: „Alle haben ihre Hausaufgaben erledigt. Wir haben am Dienstag einen Belastungstest gemacht, um zu sehen, wo wir ansetzen müssen. Der Test ist durch die Bank gut ausgefallen.“ Dass nach so langer Pause der Einstieg ins Training dosiert ausfällt, ist eh klar. „Wir haben in dieser Woche spezifische Bewegungsmuster auf dem Programm gehabt, das muss sich ja erst alles wieder einschleifen, Zweikampftraining steht dann erst nächste Woche wieder auf der Agenda. Wir wollen das Verletzungsrisiko minimieren, man sieht schon, dass die Motorik etwas gelitten hat. Da braucht man schon ein paar Einheiten, bis die Feinabstimmung wieder einigermaßen funktioniert“, weiß Bichlmaier, der ja künftig in Buchbach das Sagen hat, nachdem sich Raupach aus zeitlichen Gründen zurückzieht und das Trainerteam mit Marcel Thallinger ergänzt wird.

„So einen Neustart hat es noch nie gegeben“

„Nächste Woche wird das dann schon wieder mehr nach Fußball aussehen, jetzt sind wir erst einmal alle froh, dass wir wieder auf dem Platz stehen, auch wenn das Hygiene-Konzept viel Disziplin erfordert. Aber da hält sich jeder daran, das nehmen alle gerne in Kauf.“ Die lange Pause sieht Bichlmaier in manchen Dingen auch als Chance: „Es gibt oft so Muster, denen Fußballer folgen, die aber nicht passen. Jetzt haben wir nach der langen Zeit sozusagen die Möglichkeit die Festplatte neu zu bespielen.“

Trainingsauftakt des TSV Buchbach am Montag

Trainingsauftakt des TSV Buchbach am Montag
Trainingsauftakt des TSV Buchbach am Montag © TSV Buchbach
Trainingsauftakt des TSV Buchbach am Montag
Trainingsauftakt des TSV Buchbach am Montag © TSV Buchbach
Trainingsauftakt des TSV Buchbach am Montag
Trainingsauftakt des TSV Buchbach am Montag © TSV Buchbach
Trainingsauftakt des TSV Buchbach am Montag
Trainingsauftakt des TSV Buchbach am Montag © TSV Buchbach
Trainingsauftakt des TSV Buchbach am Montag
Trainingsauftakt des TSV Buchbach am Montag © TSV Buchbach
Trainingsauftakt des TSV Buchbach am Montag
Trainingsauftakt des TSV Buchbach am Montag © TSV Buchbach
Trainingsauftakt des TSV Buchbach am Montag
Trainingsauftakt des TSV Buchbach am Montag © TSV Buchbach

Überhaupt findet der 36-jährige Coach die ganze Situation spannend: „Wir kennen ja unsere Spieler, da wird es immer Fixstarter geben, aber ein Teil der Kaderplätze wird mit Sicherheit jetzt echt neu vergeben. So einen Neustart hat es noch nie gegeben. Auch wenn es sonst immer heißt, dass eine neue Saison bei Null beginnt, jetzt haben wir eine ganz einzigartige Situation.“

Am 14. Mai testet Buchbach gegen die U19 der SpVgg Unterhaching

Gespannt ist Bichlmaier auch, wie es nach dem Liga-Pokal weitergeht: „Keiner kann bis jetzt sagen, wann die neue Saison startet, in welcher Form die Liga sich dann präsentiert, mit wie vielen Mannschaften oder eventuell in zwei Staffeln. Uns wäre es wichtig, dass wir uns dann ordentlich vorbereiten könnten, vielleicht noch mal zwei Wochen Pause machen könnten, damit wir nicht zweieinhalb Monate ohne richtigen Wettkampf durchtrainieren müssen.“

Den ersten Test vor dem Liga-Pokal, der frühestens in 14 Tagen beginnt, bestreiten die Buchbacher übrigens am Freitag, 14. Mai bei der U19 der SpVgg Unterhaching. Bichlmaier: „Die U19 von Unterhaching hat durchtrainieren dürfen. Die Jungs sind fit. Das ist sicher der richtige Gradmesser.“

MB

Kommentare