Gemeinderat zeigt sich großzügig

„Jede Einnahme ist hochwillkommen“ - Buchbacher Fußballer erhalten 1000€-Spende

Szene aus dem Spiel TSV Buchbach - SpVgg Greuther Fürth II
+
Die Fußballer des TSV Buchbach haben eine Spende in Höhe von 1000€ erhalten.

Buchbach - Die Fußballer des TSV Buchbach dürfen sich über eine Spende in Höhe von 1000€ freuen. Das Geld kommt direkt aus dem Buchbacher Gemeinderat und ist eine weitere Hilfe für den Regionalligisten während der Corona-Krise.

In der aktuellen Corona-Krise hat der TSV Buchbach einiges in die Wege geleitet, um einigermaßen gut über die Runden zu kommen. Ein Beispiel war der Verkauf von sogenannten Solidaritätstickets, von denen über 500 Stück verkauft wurden. Nun darf sich der Regionalligist über eine weitere Hilfe freuen.

Der TSV hat von Marktgemeinderat Manfred Kroha eine Spende in Höhe von 1000€ erhalten. Wie der Verein auf seiner Homepage berichtet, hätte Kroha selbst gegen die Erhöhung des Sitzungsgeldes gestimmt. „Somit ist es nur konsequent, wenn ich das Geld – aufgerundet auf einen glatten Betrag – spende“, so Kroha. Die Spende sei angesichts der weggebrochenen Einnahmen zwar nur ein Tropfen auf den heißen Stein, doch sollte alles getan werden, damit die Investitionen der Fußballabteilung durch Corona nicht zunichte gemacht werden.

Hanslmeier: „Jede Einnahme ist hochwillkommen“

Kroha weiter: „Das Ehrenamt und die Jugendarbeit sind die wichtigsten Stützen jedes Sportvereins. Meine Spende ist ein Zeichen der Wertschätzung für die Arbeit der Buchbacher Fußballer.“ Georg Hanslmaier bedankte sich für die großzügige Zuwendung und fühlt sich bestätigt auf dem eingeschlagenen Weg, die Fußballer durch die Corona-Krise zu führen. „Jede Einnahme ist hochwillkommen“, so Hanslmaier, der sich an dieser Stelle bei allen Käufern der 563 Soli-Tickets bedankt und auf das Spendenkonto des Fördervereins hinweisen möchte:

Förderverein TSV Buchbach, Raiffeisenbank Buchbach, IBAN: DE42701695660001843494, BIC: GENODEF1TAV

dg

Kommentare