Dorfkicker legen weiter nach - Bauer verletzt raus

Buchbach Zweiter: TSV siegt auch in Ingolstadt!

+
Ein Team, das zusammenhält - und in dem derzeit der Spirit stimmt: Der TSV Buchbach erklimmt den zweiten Tabellenplatz der Regionalliga Bayern.

Ingolstadt - Der TSV Buchbach schwimmt in der Regionalliga Bayern weiter auf einer Erfolgswelle. Die Mannschaft von Trainer Anton Bobenstetter setzte sich am Freitagabend mit 2:1 beim FC Ingolstadt 04 II durch - und kletterte damit nach dem sechsten Spieltag vorerst auf Platz Zwei. Ein Wahnsinn!

Es galt etwas zu erreichen, weitere Zähler einzufahren und sich vielleicht ja sogar fürs Erste in ungewohnt hohen Tabellenregionen festzubeißen. Das spürte man von Anfang an bei der Auswärtsaufgabe der Buchbacher: Die Rot-Weißen legten los wie die Feuerwehr und hätten bereits in der Anfangsphase in Führung gehen müssen.

Flotter Beginn der Rot-Weißen

In der fünften Minute war es Maximilian Bauer, der nach einer Unsicherheit der Schanzer abzog - jedoch aus kurzer Distanz an Keeper Fabijan Buntic scheiterte. Wenig später sorgten Freistöße von Stephan Thee und Maximilian Drum für Alarm. Starker Beginn - dann aber folgte der der große Schreckmoment für Buchbach, als Bauer nach einem Zweikampf zu Boden ging und nicht mehr weitermachen konnte (23.).

Zwei Freistöße von Ingolstadts Jonathan Kotzke und ein Schuss seines Teamkollegen Thorsten Nicklas, der aus sechs Metern nur das Außennetz traf, sorgten für erste Gefahrenmomente vor dem Buchbacher Tor - doch in der 37. Minute fälschte die Mannschaft von Stefan Leitl einen Freistoß von Drum unhaltbar für Buntic ins eigene Netz ab.

Sieben goldene Minuten vor der Halbzeit

Doch damit nicht genug: Nur sieben Minuten später hob Aleksandro Petrovic die Kugel schön über die Abwehr in Richtung langer Pfosten - wo der für Bauer eingewechselte Thomas Breu lauerte, das Kopfballduell gewann und den zweiten Treffer perfekt machte (44.)!

Service:

Nach dem Wechsel wurde die lebhafte Partie phasenweise hektisch, bereits in der 50. Minute gab es im Mittelfeld eine Rudelbildung. Ingolstadt drückte nun auf den Anschlusstreffer, doch die Rot-Weißen ließen sich von der Versuchen der Gastgeber zunächst nicht beeindrucken.

Rizzo stellt den Anschluss her

In der 71. Minute war es dann aber so weit. Den anspielenden Gastgebern gelang doch ihr Torerfolg: Gianluca Mario Rizzo drehte sich am Fünfer um die eigene Achse, zog ab und ließ Buchbachs Keeper Daniel Maus keinerlei Abwehrchance! Schon stand es nur noch 1:2 - und es war ja noch einiges an Zeit auf der Uhr.

Mit zunehmender Spieldauer wurden die Beine der Dorfkicker immer schwerer, doch die Gastgeber konnten sich trotz einiger guter Spielzüge am Ende nicht mehr entscheidend durchsetzen - dazu stand die Buchbacher Defensive dann unter dem Strich doch zu gut.

Schanzer schaffen kein Comeback - Buchbach auf Rang Zwei

Letztlich packten die kleinen Schanzer einige Verzweiflungstaten aus, so richtig ernsthaft in Gefahr geriet der Vorsprung der Gäste nicht mehr, auch wenn bis zum Schlusspfiff immer mal wieder gezittert werden musste. Die Buchbacher gewinnen tatsächlich auch in der Donaustadt, nehmen die drei Punkte mit heim - und grüßen erst einmal von einem fast unglaublichen zweiten Tabellenplatz!

Anton Bobenstetter (TSV Buchbach):

"Die erste Halbzeit war von uns sehr gut. In der zweiten Halbzeit sind bei uns fünf bis sieben Spieler eingebrochen, die diese Woche ein Pokalspiel bestreiten mussten. Der Gegner konnte sich gut auf dieses Spiel vorbereiten. Am Ende hat es gerade noch für die drei Punkte gereicht."

Stefan Leitl (FC Ingolstadt II):

"Ich kann meiner Mannschaft keinen Vorwurf machen. Diese Niederlage nehme ich auf meine Kappe, da ich in der ersten Halbzeit eine andere Aufstellung hätte wählen müssen. In der zweiten Halbzeit haben wir richtig guten Fußball gespielt, da wurde uns ein klarer Elfmeter verweigert. Somit war es für uns eine unglückliche Niederlage."

_

Michael Buchholz

Zurück zur Übersicht: Regionalliga Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare