Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Um Spielpraxis zu sammeln

„Richtiger und wichtiger Schritt“ - Ramstetter wechselt von Burghausen nach Erlbach

Levin Ramstetter wechselt vom SV Wacker Burghausen zum SV Erlbach.
+
Levin Ramstetter wechselt vom SV Wacker Burghausen zum SV Erlbach.

Burghausen/Erlbach - Levin Ramstetter verlässt den SV Wacker Burghausen und wechselt mit sofortiger Wirkung zum Landesligisten SV Erlbach.

Der 19-Jährige spielte bereits im Burghauser Nachwuchsleistungszentrum und wurde vor der laufenden Saison 2021/2022 aus der U19 in den Regionalliga-Herren-Kader übernommen. Aufgrund einer Sprunggelenksverletzung verpasste Ramstetter große Teile der diesjährigen Vorbereitung, sodass es in der Regionalliga zurzeit nicht für Einsätze gereicht hat. Zuletzt absolvierte der Abwehrspieler beim 1:5-Auswärtssieg im TOTO-Pokal beim TSV Oberpframmern auch seine ersten 57 Pflichtspielminuten. Beim SV Erlbach möchte Ramstetter im Seniorenbereich vor allem Spielpraxis sammeln und mit seinem neuen Verein erfolgreich sein, wird aber auch weiterhin regelmäßig bei den Salzachstädtern im Training dabei sein.

Wacker schließt eine Rückkehr nicht aus

„Levin hat uns mit seinen Leistungen im NLZ überzeugt, weshalb wir ihn vor der Saison auch fest für den Regionalliga-Kader übernommen haben. Für einen jungen Spieler ist aber vor allem die Spielpraxis enorm wichtig, um im Senioren-Bereich ankommen und sich hier gleichzeitig auch bestmöglich entwickeln zu können. Daher ist der Wechsel zum SV Erlbach aus unserer Sicht ein richtiger und wichtiger Schritt für ihn. Wir wünschen Levin alles Gute in Erlbach. Er bleibt in unserem Fokus und eine Rückkehr ist jedenfalls nicht ausgeschlossen“, erklärt WBFG-Geschäftsführer Andreas Huber.

Pressemitteilung SV Wacker Burghausen

Kommentare