21-Jähriger wechselt nach Schweinfurt

1860 Rosenheim muss Abgang verkraften - Stammspieler wechselt zu Ligakonkurrent

+
Pius Krätschmer (rot) wechselt nach der Saison zum 1. FC Schweinfurt 05.
  • schließen

Rosenheim - Pius Krätschmer wechselt zur kommenden Saison vom TSV 1860 Rosenheim zum 1. FC Schweinfurt 05. Der Verteidiger erhält dort einen Zweijahresvertrag bis 2021.

Der Außenverteidiger, der 2017 von der Reservemannschaft des Karlsruher SC in die Regionalliga Bayern zum TSV 1860 Rosenheim wechselte, lief bisher 53 Mal für die Rot-Weißen auf, dabei gelang ihm ein Tor. Am Bayerischen Toto-Pokal nahm Krätschmer bereits drei Mal teil. Nun wechselt der 21-Jährige ins Profitum zum 1. FC Schweinfurt 05. Die Unterranken beendeten die abgelaufene Saison auf dem vierten Tabellenplatz und werden Jahr für Jahr als Mitfavorit für den Aufstieg in die 3. Liga gehandelt.

Rosenheim kämpft noch um den Klassenerhalt

Zuvor steht für Krätschmer allerdings noch die Relegation mit dem TSV 1860 Rosenheim an. Durch den 1:0-Sieg gegen die SpVgg Bayreuth haben die Rosenheimer die Chance, die Klasse "im Nachsitzen" zu halten. Als Gegner wurde den Rothosen der TSV Rain/Lech zugelost, bei einem eventuellen Abstieg des FC Ingolstadt aus der 2. Liga müssten die Sechziger gegen die DJK Gebenbach ran. Als Termin für das Hinspiel wurde der 21. Mai angesetzt, muss der FC Ingolstadt ebenfalls in die Saisonverlängerung, so verschieben sich die Spiele auf 30. Mai/2. Juni.

Krätschmer 2018/19 mit 32 Einsätzen

In seinen letzten Spielen für Rosenheim wird der 21-Jährige sicher noch einmal alles geben, um sich nicht mit einem Abstieg aus der Innstadt zu verabschieden. "Wir freuen uns, dass wieder einer unserer Spieler den Sprung in den professionellen Fußball geschafft hat. Wir wünschen ihm alles Gute für seine weitere Karriere", so Abteilungsleiter Franz Höhensteiger.

Im Februar vergangenen Jahres war Pius Krätschmer in einen schweren Unfall verwickelt. Dabei zog er sich unter anderem einen Schambeinbruch zu und fiel für den Rest der Saison aus. In der aktuellen Saison kommt der 21-Jährige aber auf 32 Einsätze, von Verletzungen blieb er diesmal weitestgehend verschont.

_

dg/Pressemitteilung TSV 1860 Rosenheim

Zurück zur Übersicht: Regionalliga Bayern

Kommentare