Tabellenführer rüstet auf

Transferhammer: Türkischer Ex-Nationalspieler wechselt in die Regionalliga

+
Sercan Sararer jubelt über einen Treffer gegen den VfL Bochum.
  • schließen

München - Das ist ein echter Transferhammer: Sercan Sararer, Ex-Nationalspieler für die Türkei wechselt in die Regionalliga Bayern. Dort wird er für Tabellenführer Türkgücü München auflaufen.

Das bestätigten die Münchner am Freitag auf ihrer Facebookseite. "Sercan ist zweifellos ein Spieler, der in der Offensive mit seinen Dribblings und seinem sehr guten Torabschluss nicht nur in der Regionalliga den Unterschied machen kann. In der sechswöchigen Vorbereitung haben wir ausreichend Zeit, ihn zu integrieren und an die Mannschaft heranzuführen. Wir sind überzeugt, dass Sercan einen wesentlichen Beitrag dazu leisten wird, unser Saisonziel zu erreichen", so Kaderplaner Robert Hettich zum Neuzugang des Tabellenführers.

Sararer freut sich auf die kommende Zeit

Sararer ist ebenfalls begeistert von seinem neuen Engagement: "Für mich persönlich ist es wichtig, wieder spielen zu können und ein gutes Gefühl auf dem Platz zu bekommen. Ich bin sehr dankbar und freue mich auf die erfolgreiche Zusammenarbeit mit der Mannschaft und den Verantwortlichen im Verein", wird er auf der Vereinseigenen Facebook-Seite zitiert.

Der 30-Jährige lief zwölf Mal für die türkische Nationalmannschaft auf, dazu kommt er auf 35 Bundesligaspiele (mit Greuther Fürth und Fortuna Düsseldorf), außerdem auf 129 Spiele im Unterhaus. Darüber hinaus gelang ihm im Sommer mit dem Karlsruher SC der Aufstieg in die 2. Bundesliga. Ab sofort steht er nun also bei Türkgücü München unter Vertrag und wird in der Rückrunde mit dem aktuellen Tabellenführer um den Aufstieg kämpfen. Türkgücü, die restlichen Heimspiele im Stadion an der Grünwalder Straße austragen wird, hat mittlerweile schon acht Punkte Vorsprung auf den Zweitplatzierten aus Schweinfurt, zwölf Spiele sind noch zu absolvieren.

_

dg

Zurück zur Übersicht: Regionalliga Bayern

Kommentare