Testspiel-Kracher dank Ausnahmegenehmigung

Erstes Spiel in Bayern: SV Heimstetten testet gegen CL-Teilnehmer

+
Superstar und Weltmeister Dimitri Payet (l.) war am Mittwoch im Sportpark Heimstetten zu Gast.

Heimstetten - Direkt zu Beginn der Vorbereitung fand das Highlight für die Kicker des SV Heimstetten statt: Ein Testspiel gegen den französischen Vizemeister Olympique Marseille. Das Ergebnis stand am Ende im Hintergrund, mit der Austragung des Spiels jedoch schrieb der Verein Geschichte.

"Bis ca. 13.30 Uhr wussten wir nicht, ob wir denn tatsächlich am Abend spielen dürfen". Sichtlich erleichtert zeigte sich Heimstettens Trainer Christoph Schmitt nach dem Testspielkracher gegenüber fupa.net. Kein geringerer als der französische Vizemeister und CL-Teilnehmer Olympique Marseille war am Mittwoch bei dem Regionalligisten zu Gast (Endergebnis 1:6). Mit an Board unter anderem die Topstars Dimitri Payet, Florian Thauvin oder Boubacar Kamara. Die Franzosen absolvieren derzeit ein Trainingslager in Grassau. 

Der SV Heimstetten schrieb mit dieser Begegnung auch ein kleines Stück Geschichte. Denn es war das erste Spiel eines Amateurvereins in Bayern seit der durch die Corona-Pandemie ausgelösten Aussetzung des Spielbetriebs. Die Highlights der Partien könnt ihr unter folgendem Link anschauen.

Spieler mussten alle negativ getestet sein

Dass dies überhaupt möglich war, hatten die Heimstettner einer Ausnahmegenehmigung des bayerischen Innenministerium zu verdanken. Dabei waren verschiedene Vorgaben strikt umzusetzen, unter anderem musste sich der SV Heimstetten ein eigens zu erstellendes Hygienekonzept von staatlicher Seite genehmigen lassen. Gespielt werden durfte nur unter der Voraussetzung, dass alle mittelbar und unmittelbar Beteiligten auf das Corona-Virus getestet worden und diese Tests negativ ausgefallen sind. Die Testungen erfolgten auf eigene Kosten. Zuschauer waren nicht zugelassen. Nach Rücksprache mit den Behörden und dem SV Heimstetten hatte der BFV einen ebenfalls auf das Virus negativ getesteten Schiedsrichter eingeteilt.

Testspiele bald wieder für alle möglich

"Wir betonen ausdrücklich, dass es sich hierbei um eine Einzelfallentscheidung des zuständigen Ministeriums handelt. Zudem ist die Ausnahmegenehmigung mit sehr hohen Auflagen versehen, die sich für unsere Vereine bayernweit in der Praxis so schlicht nicht umsetzen lassen. Wir brauchen hier weitere Lockerungen, um den Aufwand so gering wie möglich zu halten", sagte BFV-Geschäftsführer Jürgen Igelspacher auf der Verbandhomepage.

Am Donnerstagmorgen teilte der BFV dann in einer Pressemitteilung mit, dass Testspiele demnächst für alle wieder möglich sein sollen: "Es gibt positive Signale dahingehend, dass unsere rund 4.500 Vereine nach dem Training mit Körperkontakt nun auch bald wieder Test- und Freundschaftsspiele durchführen können. Auch die Fortsetzung der aktuell unterbrochenen Spielzeit soll in einem nächsten Schritt demnach zum 1. September möglich sein", so Dr. Rainer Koch in der Mitteilung.

_

dg



Top-Artikel der Woche: Regionalliga Bayern

Wacker Burghausen holt zwei Talente aus Regensburg und München
Wacker Burghausen holt zwei Talente aus Regensburg und München
Burghausen schwitzt für den Restart und Ligapokal
Burghausen schwitzt für den Restart und Ligapokal
Burghausen gewinnt ersten Test gegen Red Bull-Nachwuchs
Burghausen gewinnt ersten Test gegen Red Bull-Nachwuchs
Buchbach gewinnt ersten Test in Grödig
Buchbach gewinnt ersten Test in Grödig
Buchbach unterliegt beim Testspiel in Gurten
Buchbach unterliegt beim Testspiel in Gurten

Kommentare