"Ein unvergessliches Erlebnis"

Wacker Burghausen-Spieler unterstützen den Behindertensport

+
Marius Duhnke, Lukas Mazagg, Eymen Brahim und Mathis Lange absolvierten eine rund zweistündige Trainingseinheit mit der Behindertensportgruppe im Aventinus-Gymnasium in Burghausen.

Burghausen - Marius Duhnke, Lukas Mazagg, Eymen Brahim und Mathis Lange absolvierten eine rund zweistündige Trainingseinheit mit der Behindertensportgruppe im Aventinus-Gymnasium in Burghausen.

Am Montag, den 28. Oktober besuchte die Fußball-Abteilung mit ihren Spielern Marius Duhnke, Lukas Mazagg, Eymen Brahim und Mathis Lange erneut die Behindertensportgruppe des SV Wacker Burghausen. Inhalt des Treffens war eine knapp zweistündige Trainingseinheit unter der Leitung von Bernhard Harrer, welcher den Verein seit einigen Jahren bei der Organisation und Durchführung der Trainingseinheiten unterstützt. „Es war eine tolle Erfahrung und die Einheit hat uns sehr viel Spaß gemacht“, freute sich Marius Duhnke.

"Ein unvergessliches Erlebnis für alle Beteiligten"

Bernhard Harrer erklärt: „Jede Sparte des SV Wacker ist zweimal im Jahr zur Betreuung im Behindertensport eingeteilt. Die Aufgabe wird von allen mit Freude und Begeisterung wahrgenommen. Besonders groß ist die Freude bei den Behinderten jedoch, wenn die Fußballabteilung dabei ist. Ein Grund dürfte sein, dass ein großer Teil der Gruppe seit Jahren, wenn nicht sogar seit Jahrzehnten, treue Besucher bei den Heimspielen in der Wacker-Arena sind. Wenn dann ihre ‚Heroes‘ persönlich zur Übungsstunde kommen, ist und war es immer ein unvergessliches Erlebnis für alle Beteiligten. Meine Erfahrung hat gezeigt, dass die Dankbarkeit und Freude, die von den Behinderten gezeigt werden, jeden Einsatz aufwiegen.“

_

Pressemitteilung SV Wacker Burghausen

Zurück zur Übersicht: Regionalliga Bayern

Kommentare