Derby am Samstag gegen den TSV Buchbach

SV Wacker vor dem ersten Punktspiel: „Haben einen Top-Kader zusammengestellt“

Karl-Heinz Fenk, Team-Manager des SV Wacker Burghausen.
+
Freut sich auf das Derby gegen Buchbach: Karl-Heinz Fenk, Team-Manager des SV Wacker Burghausen.

Burghausen - Am Samstag startet die Regionalliga Bayern wieder mit dem Ligaspielbetrieb. Dabei empfängt der SV Wacker Burghausen den TSV Buchbach zum Derby. beinschuss.de hat vor dem Auftakt mit dem Team-Manager des SV Wacker über den Auftakt gesprochen.

Drei Spiele haben der TSV 1860 Rosenheim, der SV Wacker Burghausen und der TSV Buchbach seit dem Re-Start bereits absolviert. Während alle anderen Ligen sofort mit den Punktspielen gestartet sind, begannen die Regionalligisten zuerst mit dem Ligapokal. In der ausgeglichenen Gruppe Südost, in der noch der SV Schalding-Heining mitspielt, waren alle Teams mindestens einmal erfolgreich, nur der SV Wacker Burghausen gewann zwei Spiele und führt die Tabelle an.

PlatzierungTeamsTorverhältnisPunkte
1.SV Wacker Burghausen9:66
2.TSV 1860 Rosenheim6:64
3. TSV Buchbach4:54
4.SV Schalding-Heining4:63

Am kommenden Wochenende startet die Regionalliga Bayern nun endlich auch wieder mit den Punktspielen. beinschuss.de hat beim Team-Manager des SV Wacker Burghausen nachgefragt, wie er die Leistung im Ligapokal bewertet und wie er den kommenden Gegner TSV Buchbach einschätzt.

Fenk: „Wir haben den Ligapokal ernst genommen“

Der SV Wacker verbuchte in den drei Spielen einen 4:2-Sieg gegen Buchbach, eine 2:3-Niederage gegen Rosenheim und einen 3:1-Sieg gegen den SV Schalding Heining. „Der Ligapokal ist eine gute Sache und es waren drei schöne Derbys“, sagt Karl-Heinz Fenk, Team-Manager des SV Wacker Burghausen gegenüber beinschuss.de. „Wir haben den Wettbewerb ernst genommen und die Trainer hatten die Möglichkeit das Team optimal auf den Punktspielstart vorzubereiten.“

Fenk: „Wir haben einen Top-Kader auf die Beine gestellt“

Mit den gezeigten Leistungen zeigt sich Fenk zufrieden: „Wir sind auf einem guten Weg und haben einen Top-Kader auf die Beine gestellt. Wir haben trotz des geringen Durchschnittsalters von 22,4 Jahren viel Regionalliga-Erfahrung auf dem Platz. Das wird die Mannschaft der Zukunft.“

Zum Punktspielauftakt am Samstag im Derby gegen Buchbach hat Trainer Leo Haas die Qual der Wahl, da es keine Verletzten gibt. „Ein großes Kompliment geht dabei an das Trainerteam“, betont der Team-Manager. „Wir haben mit Andreas Scheidl nur einen Langzeitverletzen.“

Fenk: „Unser Ziel ist es, schnellst möglich aus dem Tabellenkeller herauszukommen

Bereits am 1. Spieltag des Ligapokals standen sich der SV Wacker und der TSV Buchbach gegenüber. Dabei gewann die Haas-Elf mit 4:2. „Natürlich können wir aus dem Spiel was mitnehmen und Vergleiche ziehen“, sagt Fenk. „Wir werden vor dem Spiel noch eine Videoanalyse aus dem ersten Aufeinandertreffen machen.“ Sorgen um das Ziel Klassenerhalt macht sich der Team-Manager nicht: „Das werden wir definitiv schaffen. Unser Ziel ist es, schnellst möglich aus dem Tabellenkeller herauszukommen.“

Anpfiff am Samstag in der Wacker-Arena ist um 14 Uhr. Sowohl Burghausen, als auch Buchbach, brauchen noch Punkte, um den Klassenerhalt perfekt zu machen. Ein Dreier im Derby würde beiden Mannschaften helfen.

ma

Kommentare