„Ich fühle mich sehr wohl in Burghausen“

Geht weiter für den SV Wacker auf Torejagd: Ammari verlängert seinen Vertrag

SV Wacker Burghausen Stürmer Sammy Ammari.
+
Traf bislang zwölf Mal für den SV Wacker und verlängerte nun um ein weiteres Jahr: Stürmer Sammy Ammari.

Burghausen - Gute Nachrichten für den SV Wacker Burghausen: Sammy Ammari verlängerte zuletzt seinen Vertrag. „Mir gefällt die aktuelle Spielphilosophie und die langfristige Planung im Verein passt auch perfekt zu meinen Vorstellungen“, sagte der Stürmer.

Sammy Ammari hat seinen auslaufenden Vertrag um ein weiteres Jahr bis 2022 verlängert und wird auch weiterhin für den SV Wacker Burghausen auf Torejagd gehen.

Sammy Ammari: „Fühle mich sehr wohl in Burghausen“

Der Mittelstürmer wechselte zu Beginn der aktuell unterbrochenen Saison 2019/2021 an die Salzach und verzeichnete seitdem 31 Pflichtspiel-Einsätze im Toto-Pokal, der Regionalliga Bayern sowie dem Liga-Pokal, wobei er insgesamt 1.775 Spielminuten absolvierte. Mit seinen zwölf wettbewerbsübergreifenden Treffern ist der 26-Jährige aktuell außerdem der beste Torschütze der Mannschaft um Chef-Trainer Leonhard Haas.

„Ich fühle mich sehr wohl in Burghausen und freue mich, zwei weitere Jahre für den SV Wacker spielen zu können. Mir gefällt die aktuelle Spielphilosophie und die langfristige Planung im Verein passt auch perfekt zu meinen Vorstellungen. Außerdem möchte ich mit der Mannschaft noch einiges erreichen“, freut sich Ammari.

Sportlicher Leiter Fenk: „Sammy wird uns helfen, die gesteckten Ziele zu erreichen“

Auch der sportliche Leiter Karl-Heinz Fenk ist überzeugt, dass der Angreifer in Zukunft ein wertvoller Bestandteil des Regionalliga-Teams bleiben wird: „Mit seiner enormen Torgefahr ist Sammy immens wichtig für unsere Regionalliga-Mannschaft. Deshalb sind wir sehr glücklich, dass wir einen Spieler seiner Qualität auch in dieser schwierigen Zeit in den eigenen Reihen halten und ihn an den Verein binden können. Wir sind uns sicher, dass Sammy uns auch mindestens in den kommenden zwei Jahren weiterhelfen wird, die gesteckten Ziele zu erreichen.“

Pressemitteilung SV Wacker Burghausen

Kommentare