Erneut Vorrecht für Dauerkartenbesitzer

„Nach dem Spiel ist vor dem Spiel“ - Wacker Burghausen startet Vorverkauf

Die Zuschauertribüne in der Wacker-Arena
+
Der Ticketvorverkauf des SV Wacker Burghausen startet am kommenden Freitag.

Burghausen - Nach dem Spiel ist vor dem Spiel und so beginnt der Verkauf für das zweite Ligapokal-Heimspiel gegen den SV Schalding-Heining in Kürze. Weiterhin sind nur 400 Zuschauer in der Wacker-Arena erlaubt und wie schon zum Auftakt gegen Buchbach werden jedem Zuschauer feste Sitzplatznummern zugewiesen.

Erneut erhalten die Dauerkartenbesitzer ein Vorkaufsrecht auf die Tickets gegen Schalding. Der Vorverkauf findet am Freitag, 25. September von 10 Uhr bis 16.30 Uhr an der Geschäftsstelle des SV Wacker (Franz-Alexander-Straße 7, 84489 Burghausen) statt.

Freier Vorverkauf startet am Samstag

Ab Samstag, 26. September um 12 Uhr wird der Onlineshop geöffnet und Fans haben die Möglichkeit bis zu 10 Tickets pro Einkauf zu ergattern. Zudem bietet die Geschäftsstelle am Mittwoch (30. September) und Freitag, 2. Oktober jeweils von 10 – 13 Uhr sowie am Donnerstag (1. Oktober) von 13 – 17 Uhr einen Vorverkauf vor Ort an.

Ticketverkauf für Restart der Regionalliga-Saison

Auch für den Liga-Restart am Samstag, 10. Oktober gegen den TSV Buchbach gibt es bereits ab Samstag sowie beim Vorverkauf an der Geschäftsstelle Tagestickets zu erwerben. Allerdings wird hier aufgrund der für die Regionalliga Bayern gültigen Dauerkarten nur ein kleines Kartenkontingent zur Verfügung stehen. Hier heißt es somit für alle Nicht-Dauerkarten-Besitzer besonders schnell zu sein.

Aufgrund der nach wie vor geltenden Einschränkungen werden beim zweiten Spiel gegen die Rot-Weißen aus Buchbach innerhalb von wenigen Wochen den Dauerkarten-Besitzer direkt am Stadioneingang mit Vorzeigen der Dauerkarten neue sitzplatzgenaue Tickets zu gewiesen. Wir bitten daher bei allen Saisonkartenbesitzern schon jetzt um Verständnis, dass es aufgrund des Abstandgebots und der platzgenauen Einteilung der Sitzplätze auf der Tribüne nicht immer möglich ist auf den bekannten Plätzen sitzen zu können. Stehplatz-Jahreskarten-Besitzer erhalten am Spieltag einen Sitzplatz auf der Haupttribüne. Dazu werden West-Tribünen-Stehplätze in den Block A, Tickets für Stehblock K in den Block E gesetzt.

Tageskasse nur bei Restkontingenten

An den jeweiligen Spieltagen wird es nur dann eine Tageskasse geben, wenn noch Restkarten verfügbar sind. „Insbesondere beim Regionalliga-Spiel gegen Buchbach wird es ohnehin nur ein kleines Tageskarten-Kontingent geben, da eine Vielzahl für die gültigen Dauerkarten reserviert sein wird“, so die Ticketing-Verantwortliche Gaby Bortner.

„Im Vorverkauf und im Onlineshop kann man sich jedoch eines der wenigen Tagestickets sichern und spart zudem noch Geld und Zeit. Zum einen umgeht man so den Tageskassen-Zuschlag, zum anderen wurden die Personendaten bereits beim Kauf erfasst und man muss am Spieltag selbst nichts ausfüllen.“

Weitere Infos:

Vollzahler: 15,-€ ermäßigte Personen: 12,-€ (gegen Vorlage des Ausweises).

Aufgrund der eingeschränkten Zuschauerzahl werden auch Jugendliche (bis einschließlich 18 Jahre) und Kinder (bis einschließlich 12 Jahre) als ermäßigte Personen geführt. Außerdem wird jedem Ticket eine feste Sitzplatznummer auf der Haupttribüne der Wacker-Arena zugewiesen.

Pressemitteilung SV Wacker Burghausen

Kommentare