Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

„Er wird meiner Mannschaft Stabilität verleihen“

Verstärkung für die Defensive: 1860 Rosenheim verpflichtet Tim Kießling

Stabilität für die Defensive: Dreijahresvertrag für Tim Kießling.
+
Soll für mehr Stabilität in der Defensive sorgen: Tim Kießling.

Der TSV 1860 Rosenheim hat noch einmal auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Der Regionalligist sicherte sich die Dienste von Abwehrspieler Tim Kießling. „Er wird meiner Mannschaft Stabilität verleihen“, ist sich Trainer Florian Heller sicher.

Rosenheim - Tim Kießling hat beim TSV 1860 Rosenheim einen Dreijahresvertrag unterschrieben. Der 22-jährige gebürtige Franke stand zuletzt für den Bischofswerdaer FV 08 unter Vertrag und kommt ablösefrei. Kießling spielte in der Jugend für den FSV Erlangen-Bruck und Carl Zeiss Jena.

Kroneck: „Er ist extrem kopfball- und zweikampfstark“

„Tim Kießling ist Jahrgang 1998 aber hat dennoch schon viel Erfahrung im Herrenbereich. Mit seinen 1,86 Metern ist er extrem kopfball- und zweikampfstark“, berichtet Rosenheims Sportlicher Leiter Hans Kroneck.

„Mit Tim Kießling haben wir einen Innenverteidiger verpflichtet, der trotz seines jungen Alters über viele Regionalliga-Einsätze verfügt. Er wird meiner Mannschaft Stabilität verleihen“, ist sich Trainer Florian Heller sicher. Tim Kießlings Vertrag beim TSV 1860 Rosenheim läuft bis zum 30. Juni 2024.

Pressemitteilung TSV 1860 Rosenheim

Kommentare