Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

SV Wacker setzt weiter auf den Nachwuchs

Burghausen startet in die Vorbereitung - Neumüller und Sahin verlassen den Klub

Sahin (l.) schließt sich dem VfB Hallbergmoss an, Neumüller (r.) wechselt zum SV Kirchanschöring.
+
Sahin (l.) schließt sich dem VfB Hallbergmoss an, Neumüller (r.) wechselt zum SV Kirchanschöring.

Am Montag, den 10. Januar, startet die Regionalliga-Mannschaft des SV Wacker Burghausen in die Wintervorbereitung auf die verbleibenden 15 Ligaspiele der Saison 2021/2022. Ihr erstes Testspiel absolviert die Haas-Elf bereits am 29. Januar um 13 Uhr gegen den SK BMD Vorwärts Steyr aus der österreichischen zweiten Liga.

Burghausen - Weitere Vorbereitungsspiele finden am 5. Februar gegen den SV Donaustauf (Bayernliga) und am 8. Februar gegen den SV Erlbach (Landesliga) statt. Der Auftakt in das Pflichtspieljahr 2022 folgt anschließend am 19. Februar mit einem Heimspiel gegen den SV Viktoria Aschaffenburg (25. Spieltag).

SVW setzt weiterhin auf Nachwuchs

Der SV Wacker begrüßt zum Trainingsauftakt zwei „Neuzugänge“ im Regionalliga-Kader: Die U19-Spieler Christian Fischer (Jahrgang 2003) und Milos Lukic (Jahrgang 2004) werden mit sofortiger Wirkung in die erste Mannschaft übernommen und ab dem ersten Vorbereitungseinheit am 10. Januar unter der Anweisung von Chef-Coach Leonhard Haas trainieren. Der 18-jährige Fischer spielt bereits seit mehreren Jahren im Nachwuchsleistungszentrum der Salzachstädter und erzielte hierbei in 79 Pflichtspielen als zentraler Mittelfeldspieler insgesamt elf Tore.  

„Auch wenn die U19 sich durch die gute Herbstrunde in der Bayernliga für die Bundesliga-Aufstiegsrunde qualifiziert hat und sich dort im nächsten halben Jahr gegen richtig gute Gegner beweisen muss, hat für uns die Entwicklung der beiden jungen Talente oberste Priorität. Es ist toll, wenn sich die Jungs aus dem eigenen Nachwuchs so zeigen und für den Kader der Regionalliga empfehlen. Die beiden sind bereit für den nächsten Schritt und wir trauen ihnen die höhere Herausforderung zu. Trotzdem kann es vorkommen, dass sie auch in der U19 weiterhin Spielzeiten erhalten“, sagt Geschäftsführer Andreas Huber.

Milos Lukic kam zum Beginn der laufenden Saison 2021/2022 von der B-Jugend der SpVgg Unterhaching in die U19 des SV Wacker Burghausen und kehrte damit zurück an seine alte Wirkungsstätte. Seit seinem Wechsel an die Salzach absolvierte das 17-jährige Talent insgesamt sechs Spiele bei den A-Junioren in der Bayernliga und wurde bereits sowohl beim Pokal-Auswärtsspiel in Oberpframmern (1:5) als auch bei der Liga-Heimpartie gegen die SpVgg Unterhaching (1:4) in der Regionalliga-Mannschaft eingesetzt.

Maximilian Neumüller und Mert Sahin wechseln in die Bayernliga Süd

Nach insgesamt drei Pflichtspieleinsätzen und einem halben Jahr bei der 1. Mannschaft der Salzachstädter hat sich Maximilian Neumüller dazu entschieden, den SV Wacker Burghausen zu verlassen. Erst zu Beginn der Saison wurde der 2002er-Jahrgang aus dem vereinseigenen NLZ, in welchem er von der U15 bis zur U19 alle Jugendmannschaften durchlaufen hatte, fest in den Herrenbereich übernommen.

Der 19-Jährige wechselt mit sofortiger Wirkung zum SV Kirchanschöring und wird dort zukünftig unter dem ehemaligen Burghauser Chef-Trainer Mario Demmelbauer in der Bayernliga Süd auflaufen. Gemeinsam mit Egon Weber, Thorsten Nicklas, Luca Obirei, Lukas Pöllner, Elias Huber und Manuel Omelanowsky ist Neumüller darüber hinaus der siebte Spieler im aktuellen Kader der Kirchanschöringer, der zuvor für den SVW aktiv war. „Es war eine sehr lehrreiche Zeit für mich. Da ich aber Spielpraxis brauche, um mich weiterzuentwickeln, ist der Wechsel nach Kirchanschöring in diesem Augenblick der Richtige“, erklärt Neumüller und bedankt sich bei den Verantwortlichen. Mit dem Wechsel zu Kooperationspartner Kirchanschöring kann der SV Wacker die Entwicklung von Neumüller genauestens verfolgen und beobachten.

Auch Mittelfeldakteur Mert Sahin, der vor der laufenden Saison vom VfR Garching an die Salzach wechselte, verlässt den SV Wacker Burghausen nach einem halben Jahr mit sofortiger Wirkung und schließt sich dem VfB Hallbergmoos-Goldach an. Hier möchte der 20-Jährige jetzt in der Bayernliga Süd Fuß fassen und dem Tabellen-Siebzehnten im Abstiegskampf weiterhelfen. „Ich bedanke mich für die zwar kurze aber lehrreiche Zeit bei allen Mitspielern, Trainern und beim ganzen Team sehr und wünsche dem Verein nur das Beste für die Zukunft“, so Sahin.

Der SV Wacker Burghausen bedankt sich bei den beiden und wünscht ihnen alles Gute bei ihren neuen Vereinen.

PM SV Wacker Burghausen

Kommentare