Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Außenseiter Wacker rechnet sich gegen 1860 Chancen aus

Wacker gegen 1860: Hoffen auf die Überraschung

Ob es für Burghausens Torjäger Sascha Marinkovic und seinen SV Wacker diesmal gegen die Löwen zu mehr reichen wird als nur Lob?
+
Ob es für Burghausens Torjäger Sascha Marinkovic und seinen SV Wacker diesmal gegen die Löwen zu mehr reichen wird als nur Lob?

Burghausen - Am Samstag gastieren die Münchner Löwen in Burghausen. Die Vorzeichen scheinen klar - und eindeutig: Satte 22 Punkte trennen beide Mannschaften im Tableau. 22 hat der SV Wacker aktuell auf dem Konto, der Tabellenführer aus Giesing deren 44. Doch an der Salzach hoffen alle auf die große Überraschung. Wie es ausgeht? Man darf gespannt sein. Bei uns erfahrt Ihr es im BEINSCHUSS-LIVE-TICKER. Anpfiff in der Wacker-Arena ist um 14:00 Uhr.

„Sechzig hat die mit Abstand beste Mannschaft in der Regionalliga Bayern“, weiß Patrick Mölzl. „Sie werden auch aufsteigen, davon bin ich felsenfest überzeugt.“ Auf dem Weg dorthin will der Wacker-Trainer die Löwen mit seiner Mannschaft „richtig ärgern“. Nur diesmal 90 Minuten lang. Nicht nur eine Stunde wie im Hinspiel, als der SV Wacker die Begegnung lange ausgeglichen gestalten konnte, zeitweise verdient in Führung lag.

"Alles daran setzten, das perfekte Spiel auf den Platz zu bringen"

„Von zehn Duellen wird Sechzig wahrscheinlich neun gewinnen“, schätzt Mölzl die Kräfteverhältnisse realistisch ein. „Wir werden alles daran setzen, um dieses eine perfekte Spiel am Samstag auf den Platz zu bringen - mit taktischer Disziplin, Einsatz- und Laufbereitschaft und unheimlich viel Leidenschaft.“

Und der gigantischen Unterstützung von den Rängen. „Im Hinspiel war das Stadion überwiegend weiß-blau. Diesmal werden zwar auch wieder viele Löwen da sein, aber auch viele Burghauser, die uns die Daumen drücken und die genauso wie wir auf die Sensation hoffen.“

Auch in der Vorbereitung auf das samstägliche Highlight ließen die derzeit gebeutelten Burghauser nach vier Niederlagen in Serie und der katastrophalen Bilanz von gleich drei Derby-Pleiten in nur einer Englischen Woche nichts unversucht, um das Steuer ausgerechnet gegen die Löwen herum zu reißen. Es wurde eigens eine "Zweikampfschulung" mit den vereinsinternen Ringer-Kollegen in Form einer gemeinsamen Trainingseinheit abgehalten

Hinspiel: Nach Wacker-Führung 1:3 im Grünwalder Stadion

Tobias Janietz (32.) brachte Burghausen mit seinem ersten Regionalligator in Führung. Nach der Pause drehte der TSV 1860 die Partie. Doch Wacker machte bis dahin ein richtig gutes Spiel. Es war ein Auftritt, der aus einen anderen Saisonverlauf hoffen ließ.

HIER unser ausführlicher Bericht vom Hinspiel an der Grünwalder Straße.

Faninfos und Resttickets Heimbereich

An der Wacker-Arena sind am Spieltag nur noch etwa 1.000 Resttickets erhältlich. Diese sind ausschließlich für WACKERFANS im HEIMBEREICH (Stehplatz Block W) bestimmt!

Die Tickets können ab 12:00 Uhr an der Tageskasse gekauft werden. Kosten: 12 Euro (ermäßigt 10 Euro).

Ermäßigt sind SVW-Mitglieder, SVW-Fanklub-Mitglieder, Rentner, Bundeswehr/Zivildienst, Schüler/Studenten, Behinderte (einschließlich 100%) gegen Vorlage des entsprechenden Ausweises.

Kinder unter 5 Jahren haben freien Eintritt, allerdings keinen Anspruch auf einen eigenen Sitzplatz.

ALLE weiteren wichtigen INFOS zum Match und dem Drumherum findet Ihr HIER.

KEINE Tageskasse für Gästefans!

Es wird an der Wacker-Arena keine Tageskasse für Gästetickets geben. Wir bitten daher alle Löwenfans, die kein Ticket im Vorverkauf erhalten haben, nicht nach Burghausen zu reisen.

Wichtiger Hinweis: Fans von 1860, die als solche anhand von Kleidung, Verhalten etc. klar erkenntlich sind, erhalten in Heimbereiche des SV Wacker KEINEN ZUTRITT - auch wenn sie ein reguläres Ticket vorweisen können.

Pflichtspiel-Bilanz aus Burghauser Sicht: 2-1-4

In der Regionalliga Bayern trafen beiden Mannschaften bisher nur einmal - im Hinspiel - aufeinander. In der 2. Bundesliga gab es sechs Duelle, eines endete remis, zwei wurden gewonnen: mit 1:0 in der Wacker-Arena durch ein Tor von Björn Hertl, und auswärts gab es den legendären 4:2-Sieg.

Es war „ein großes Fußballfest" und ist an der Salzach Legende - HIER lest Ihr noch einmal, wie der SV Wacker vor 13 Jahren bei den Münchner Löwen triumphierte.

Von Wacker nach Giesing - und wieder zurück

Im Winter 2007/2008 wechselte der in Ebersberg geborene Daniel Hofstetter von Wacker Burghausen in den Nachwuchs der Sechzger. Als Junglöwe bestritt er insgesamt 21 Spiele für die DFB-Auswahl (U17-U19), nahm unter anderem an der U17-Weltmeisterschaft 2009 in Nigeria teil.

2012 stand er mit den Junglöwen im Halbfinale um die Deutsche A-Junioren-Meisterschaft gegen den 1. FC Kaiserslautern. Über die SpVgg Unterhaching und Eintracht Bamberg wechselte er 2015 zurück nach Burghausen.

Wiedersehen mit "Benji" Kindsvater

Zehn Jahre spielte Benjamin Kindsvater im Schwarz und Weiße des SV Wacker Burghausen! Vor der Saison wechselte der 24-Jährige Flügelflitzer zu den Löwen - eigentlich um seine Chance in der 2. Liga zu suchen. Wie bekannt, kam alles anders.

Nach zwischenzeitlicher Verletzungspause gehört "Benji" mittlerweile zum Stammpersonal von Trainer Daniel Bierofka, absolvierte bisher zwölf Spiele für Sechzig. Zu drei Toren leistete der gelernte Chemikant die Vorarbeit, ein Treffer im neuen Trikot ist ihm indes noch nicht gelungen.

Doppelter Hattrick - Duhnkes Historie gegen die Löwen

Marius Duhnke hat an die Duelle gegen Sechzig nur positive Erinnerungen, erzielte er doch einst im U17-Derby für den FC Bayern einen doppelten Hattrick gegen die Münchner Löwen - sechs Tore hintereinander in einer Halbzeit!

Eine wahrlich außergewöhnliche Leistung. Wiederholung erwünscht, „allerdings seeehr unwahrscheinlich“, lacht Duhnke.

Thiel und Schröck zu Gast an der Salzach

Die ehemaligen SVW-Spieler und aktuellen Zweitligaprofis Maxi Thiel (Heidenheim) und Tobias Schröck (Ingolstadt) besuchen am Samstag ihre alte Wirkungsstätte und stehen im Zelt am Vorplatz für eine Autogrammstunde (13 bis 13:45 Uhr) zur Verfügung.

Stadionsprecher Detlef Horst wird zudem beide Spieler vor dem Anpfiff am Spielfeldrand interviewen.

Hingerl wieder dabei - angespannte Personalsituation

Kevin Hingerl hat in Schalding seine Gelb-Sperre abgesessen, kehrt am Samstag in die Startelf zurück. Kapitän Daniel Hofstetter laboriert weiter an einer Fußprellung. Ob der Kapitän des SVW auflaufen kann, wird sich erst kurzfristig entscheiden. Christoph Popp (Fußprellung), Muhamed Subasic und Christoph Buchner (beide Grippe) sind fraglich.

Die Langzeitverletzten Philipp Knochner (Reha nach Kreuzbandriss) und Bastian Grahovac (Knieprobleme) fehlen wie gehabt. Wolfgang Hahn und Maxi Pichler indes haben ihre Grippe auskuriert.

An der Pfeife: Bundesliga-Schiedsrichter Benjamin Cortus

Aufgrund der Länderspielpause wurde Bundesliga-Schiedsrichter Benjamin Cortus für das Duell des SV Wacker gegen den TSV 1860 nominiert. In der aktuellen Saison leitete der 35-Jährige vom TSV Burgfarrnbach drei Spiele in der Bundesliga und vier in der 2. Bundesliga.

Mögliche Aufstellung SV Wacker:

26 Flückiger - 31 Schulz, 5 Hofstetter, 34 Buchner, 3 Janietz - 19 Hingerl, 34 Wächter - 17 Omelanowsky, 9 Duhnke, 22 Sulmer - 10 Marinkovic. Ersatz: 1 Tetickovic, 32 Eggerdinger - 7 Winklbauer, 8 Subasic, 16 Pöllner, 20 Bann, 21 Höng, 23 Arifovic, 24 Pichler, 25 Richter, 27 Hahn, 28 Gmeinwieser, 29 Holek, 33 Popp

_

cs / Pressemitteilung SV Wacker Burghausen

Kommentare