„Die Anfangsphase war sehr gut von meiner Mannschaft“

Nach 1:0-Führung: 1860 Rosenheim unterliegt der SpVgg Unterhaching mit 1:3

Zweikampf zwischen einem Spieler des TSV 1860 Rosenheim und der SpVgg Unterhaching
+
In einem anschaulichen Testspiel behielt die Spielvereinigung am Ende die Oberhand und gewann mit 3:1 gegen den TSV 1860 Rosenheim.

Unterhaching - Das Testspiel gegen den Drittligisten SpVgg Unterhaching verlor der TSV 1860 Rosenheim mit 1:3. Trainer Thomas Kasparetti war vor allem mit der Anfangsphase seine Teams sehr zufrieden, in der der TSV nach 28. Minuten sogar in Führung ging.

Der TSV 1860 Rosenheim traf am Dienstagabend, den 25. August, in einem Freundschaftsspiel auswärts auf seinen Kooperationspartner SpVgg Unterhaching. Nach einer starken Anfangsphase des Regionalligisten übernahm nach etwa einer halben Stunde der Drittligist das Kommando. Am Ende gewann die Spielvereinigung unter ihrem neuen Trainer Arie van Lent den Test mit 3:1.

1860-Coach Kasparetti: „„Es war ein sehr guter Test“

„Es war ein sehr guter Test gegen einen guten Gegner“, sagt 1860-Coach Thomas Kasparetti gegenüber beinschuss.de. „Die Anfangsphase war sehr gut von meiner Mannschaft. Da waren wir voll dabei, standen hinten sicher und haben uns vorne Chancen erarbeitet.“ In der 27. Minute nutzen die Gäste dann einen Fehler der Hachinger Hintermannschaft aus. Einen Pass von SpVgg-Torwart Kroll wurde von den Rosenheimern abgefangen. Die Flanke in die Mitte fand Christoph Fenninger, der zur 1:0-Führung für die Rosenheimer einschob.

Kasparetti: „In dieser Phase hat man den Klassenunterschied gesehen“

Nach dem Rückstand allerdings wurde die Mannschaft von Trainer Arie van Lent besser und übernahm das Spielgeschehen. Felix Schröter glich in der 36. Minute aus und nur drei Minuten später war es erneut Schröter, der mit seinem Doppelpack die Partie noch vor der Halbzeitpause drehte. „Nach der Führung hat uns Haching besser gelesen und hatte die Partie im Griff. Somit mussten wir hinten tiefer stehen“, so Kasparetti weiter. „In dieser Phase hat man den Klassenunterschied gesehen.“

Der 3:1-Endstand fiel per direkten Freistoß

Zur Halbzeit wechselten beide Teams munter durch und die Partie flachte etwas ab. Während sich der Drittligist immer wieder Chancen erarbeiten konnten, fand der TSV 1860 nur noch selten den Weg nach vorne. „In so einem Testspiel ist es auch mal wichtig, dass eigene Tor zu verteidigen und zu versuchen, kein Gegentor mehr zuzulassen.“ Dies funktionierte bis zur 79. Minute. Felix Müller erhöhte per sehenswerten direkten Freistoß auf 3:1, was gleichzeitig der Entstand war.

Hier geht es zur Fotostrecke

„Die Jungs sind heiß, haben Lust auf Fußball“

Am kommenden Samstag steht für den TSV 1860 Rosenheim das nächste Testspiel auswärts beim SV Kirchanschöring auf dem Programm. Ob und wann es mit dem Spielbetrieb wieder losgeht, ist derzeit noch komplett offen. Aber Kasparetti verrät: „Die Jungs sind heiß, haben Lust auf Fußball und würden gerne wieder Spiele mit Wettkampfcharakter austragen.“ Der Re-Start des BFV wurde auf den 19. September neu terminiert.

ma



Top-Artikel der Woche: Regionalliga Bayern

1860 Rosenheim testet erneut gegen die SpVgg Unterhaching
1860 Rosenheim testet erneut gegen die SpVgg Unterhaching
200 Zuschauer im Jahnstadion zugelassen - 60er bieten Ticket-Vorverkauf an
200 Zuschauer im Jahnstadion zugelassen - 60er bieten Ticket-Vorverkauf an
Derby gegen Buchbach: SV Wacker startet heute Kartenvorverkauf
Derby gegen Buchbach: SV Wacker startet heute Kartenvorverkauf
Achtung Wacker-Fans: Noch gibt es Tickets für das Derby gegen Buchbach
Achtung Wacker-Fans: Noch gibt es Tickets für das Derby gegen Buchbach
Ticker: Trotz starker Aufholjagd - SV Wacker gewinnt Derby gegen Buchbach
Ticker: Trotz starker Aufholjagd - SV Wacker gewinnt Derby gegen Buchbach

Kommentare