Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

„Alle erworbenen Dauerkarten behalten ihre Gültigkeit“

Vorbereitung auf den Re-Start: SV Wacker erarbeitet einen Ticketing-Plan

Ein Fußball liegt auf dem Rasen eines Fußballplatzes.
+
Fußball (Symbolbild)

Burghausen - Der SV Wacker Burghausen erarbeitet aktuell einen Ticketing-Plan für den bevorstehenden Liga-Pokal und den Regionalliga-Restart. „Wir bitten alle Fans und Unterstützer deshalb noch um ein wenig Geduld", sagt Geschäftsführer Andreas Huber.

Aufgrund der erneuten Verschiebung des Restarts, der ursprünglich für 5. September vorgesehen war und nun auf den 19. September verschoben wurde, heißt es für Spieler, Trainer und alle Fans sich weiterhin in Geduld zu üben. Mitte September soll es aber laut BFV weitergehen und der Wettkampfspielbetrieb im bayerischen Amateurfußball voraussichtlich wieder aufgenommen werden. Voraussetzung dafür ist grünes Licht von der Bayerischen Regierung, die vorerst bis 2. September die Wettkampfspiele für Kontaktsportarten wie Fußball untersagen und wohl Anfang nächster Woche die Zeit danach regeln.

Wacker-Geschäftsführer Huber: „Alle erworbenen Dauerkarten behalten definitiv ihre Gültigkeit“

Ob und in welcher Form bei den Spielen im neu-angesetzten Liga-Pokal sowie bei den verbleibenden Partien in der Regionalliga Bayern Zuschauer zugelassen sind, ist zudem nach wie vor unklar. Das Ticketing-Team der Salzachstädter erarbeitet daher unterschiedliche Konzepte, um auf alle möglichen Szenarien bestmöglich vorbereitet zu sein.  

Geschäftsführer Andreas Huber verdeutlicht aber: „Alle erworbenen Dauerkarten für die aktuell unterbrochene Regionalliga-Saison 2019/2020 behalten definitiv ihre Gültigkeit. Für die Spiele im Liga-Pokal entwerfen wir noch ein Modell, dass sowohl die RL-Dauerkartenbesitzer als auch neue Dauerkarten-Kunden berücksichtigt. Sobald weitere politische Entscheidungen getroffen worden sind, können wir hierzu mehr sagen. Wir bitten alle Fans und Unterstützer deshalb noch um ein wenig Geduld.“  

Die unterbrochene und bald fortgesetzte Regionalliga-Saison 2019/20 soll nach drei Ligapokal-Spieltagen dann wohl Anfang/Mitte Oktober fortgesetzt werden und sechs Spieltage absolviert werden, ehe vor der Winterpause die drei Rückspiele in der Ligapokal-Gruppe 5 mit den Gegner TSV Buchbach, SV Schalding und TSV 1860 Rosenheim folgen.

Pressemitteilung SV Wacker Burghausen

Kommentare