+++ Eilmeldung +++

News-Ticker

Terror in Barcelona: Lieferwagen rast in Menschenmenge - Angeblich zwei Tote

Terror in Barcelona: Lieferwagen rast in Menschenmenge - Angeblich zwei Tote

Relegation zur Kreisklasse

Flintsbach besiegt Samerberg im Relegations-Derby

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Mit 3:2 entscheidet Flintsbach die Partie für sich.
  • schließen
  • Markus Zwigl
    Markus Zwigl
    schließen

Neubeuern - Zur Halbzeit war noch alles offen, dann zog der ASV davon und Samerberg kam nicht mehr ran. Mit 3:2 gewinnt der Tabellenzweite der A-Klasse 1 dieses Match und kickt die Samerberger aus der Kreisklasse.

Das Spiel ist beendet. Am Freitag gibt's einen ausführlichen Spielbericht!

Live-Ticker zum Nachlesen:

+++ 90+3: Das Spiel ist aus!!! Flintsbach gewinnt verdient mit 3:2. Über 90 Minuten gesehen setzte sich das spielerisch bessere Team durch und feiert den Aufstieg in die Kreisklasse. Dem WSV bleibt nun nur der bittere Abstieg in die A-Klasse.

+++ 90+2: Der Schiri gibt noch einen Freistoß in eigener Hälfte für den WSV. Keeper Langner geht mit nach vorne. Folgt nun Buchmacher 2.0? Nein! Die Flanke fliegt zu weit und der Keeper des ASV, Alexander Dietzsch, hat keine Probleme den Ball festzuhalten

+++ 89.: Es gibt drei Minuten Nachspielzeit!

+++ 85.: TOR für den WSV!! Der Anschlusstreffer für Samerberg! Eine Flanke hüpft zweimal im Sechszehner des ASV auf. Kein Flintsbacher kann den Ball klären, sodass ein Samerberger den Ball über die Linie drücken kann.

+++ 84.: Sehenswerte Aktion von Flintsbachs Werner Wirkner: Der WSV klärt den Ball nach einer Ecke in die Mitte. Dort steht Wirkner und nimmt den Ball volley aus 17 Metern Torentfernung. Das Leder geht knapp am linken Pfosten vorbei.

+++ 81.: Das Spiel geht in die entscheidende Phase. Der WSV muss jetzt nochmal alles nach vorne werfen.

+++ 79.: TOR für den ASV! Maximilian Werberger mit der Vorentscheidung. Den ersten Schuss kann ein Abwehrspieler des WSV noch von der Linie kratzen, beim Nachschuss vom Elfmeterpunkt sind sowohl Torwart Langner als auch die Abwehrspieler machtlos.

+++ 76.: Kaum schreibe ich diese Zeile, schon holt sich Samerbergs Kapitän Andreas Wiesholzer völlig zurecht die dunkelgelbe Karte ab. Er stoppt einen Spieler aus Flintsbach, als dieser auf dem Weg zum Tor ist.

+++ 75.: Das Spiel wird trotzt seiner Brisanz äußerst fair geführt. 627 Zuschauer verfolgen die Partie übrigens live in der Sportanlage Neubeuern.

+++ 70.: Zum wiederholten Male pflügt der großgewachsene Keeper des ASV, Alexander Dietzsch, eine Flanke vom WSV.

+++ 67.: Sebastian Lechner vom ASV wird steil geschickt und steht frei vor Torhüter Nico Langner. Er versucht den Ball über Langner hinweg zu lupfen, zielt jedoch zu hoch.

+++ 65.: Georg Riedl vom WSV mit einem starken Solo auf der linken Seite. Seine Flanke pflückt allerdings der Flintsbacher Torwart Alexander Dietzsch aus der Luft.

+++ 62.: Gelbe Karte für Samerbergs Georg Riedl. Das sah nach einem Frustfoul aus. Die Gelbe gibt es völlig zurecht.

+++ 58.: Fast im Gegenzug der Ausgleich für den WSV: Marinus Stuffer läuft parallel zum 16-Meterraum - und nagelt den Ball etwa einen Meter über das Tor!

+++ 55.: TOR für den ASV!! Thomas Astner zieht von den rechten Seite in den Sechzehner und schließt mit seinem Rechten ab. Der Ball schlägt knapp neben dem Pfosten im kurzen Eck ein.

+++ 47.: Möglichkeit für Flintsbach: Der Schuss aus zehn Metern geht deutlich am rechten Pfosten vorbei...

Anpfiff zweite Halbzeit

+++ 46.: Die Kugel läuft wieder...

+++ 45.: Der Schiedsrichter pfeift zur Pause. Viel Kampf und wenige spielerische Elemente schmücken die ersten 45 Minuten. Unter dem Strich geht das Unentschieden in Ordnung.

+++ 42.: Nach guter Kombination kommt der ASV im Sechzehner halbrechts zum Abschluss. Samerbergs Torwart Nico Langner zeigt einen klasse Reflex und wehrt das Leder mit der rechten Hand ab.

+++ 36.: TOR für den WSV!! Flintsbachs Keeper Alexander Dietzsch will den Ball nach vorne wegschlagen, trifft die Kugel aber nicht voll und somit rollt das Leder nur aus dem Strafraum. Dort kann Georg Helm den Ball annehmen und schießt flach ins rechte untere Eck. Dietzsch kommt zu spät und so steht es 1:1. Ein folgenschwerer Fehler des  Flintsbacher Schlussmanns.

+++ 29. Georg Helm vom WSV kommt rechts am Fünfereck an den Ball, schlägt jedoch ein Luftloch.

+++ 27. Wechsel bei Flintsbach: Martin Huber geht, Sebastian Lechner kommt.

+++ 25.: Auch die dritte Ecke für den WSV Samerberg birgt keine Gefahr!

+++ 21.: Samerberger Marinus Stuffer zieht aus 16 Metern Torentfernung per Dropkick ab - verfehlt jedoch das Ziel um Längen!

+++ 15.:  Eine WSV-Flanke kann Flintsbacher Patrick Attenberger per Kopf nur zur Ecke klären.

+++ 11.: Nach den schwungvollen Anfangsminuten lässt das Tempo allmählich nach.

+++ 5.: TOR für Flintsbach!! Patrick Attenberger nimmt den Ball aus zentraler Position 18 Meter vor dem Tor volley und nagelt das Ding mittig unter die Latte! Die erste Chance für den ASV bringt auch gleich den Führungstreffer für den Aufstiegsaspiranten.

+++ 2. Spielminute: Erste Halbchance für den WSV: Eine Flanke von Thomas Wiesholzer nimmt Georg Sattelberger in Richtung Tor mit. Der Ball verspringt ihm jedoch und kugelt drei Meter neben dem Tor über die Auslinie.

+++ Der WSV beginnt in den weißen Trikots von rechts nach links in der ersten Halbzeit.

Kurz vor dem Anpfiff.

+++ 20 Grad, strahlender Sonnenschein und damit herzlich Willkommen in Neubeuern!

+++ Und so ist der WSV Samerberg aufgestellt:

1 Nico Langner (T)

2 Andreas Schmoranzer

3 Thomas Wiesholzer

4 Christian Hofstetter

5 Franz Stadler

6 Andreas Wiesholzer (C)

7 Georg Riedl

8 Georg Helm

9 Georg Sattelberger

10 Stefan Ricke

11 Marinus Stuffer

+++ Die Aufstellung des ASV Flintsbach:

1 Alexander Dietzsch (T) (C)

2 Andreas Obermair

3 Thomas Astner

4 Matthias Nickl

5 Werner Wirkner

6 Marinus Krapfl

8 Robert Krapfl

9 Vladislav Reger

11 Martin Huber

14 Florian Mamok

15 Patrick Attenberger

+++ Servus in unserem Ticker zur Relegationspartie ASV Flintsbach - WSV Samerberg. In gut 30 Minuten geht's los. Wer kann das Derby heute für sich entscheiden? Wir sind gespannt...

Vorbericht:

Noch ein Jahr Kreisklasse oder zurück in die A-Klasse? Die Kicker vom WSV Samerberg haben in der Relegation die letzte Chance, den Klassenerhalt zu sichern. Nach dem erneuten Unentschieden im letzten Saisonspiel in Bernau war der Katznejammer groß, da der WSV durchaus einige vielversprechende Chancen hatte, um den direkten Klassenerhalt zu packen. Dazu wäre jedoch ein Tor mehr notwendig gewesen. Der 2:2-Endstand reichte nicht, weil der punktgleiche ESV Rosenheim im direkten Vergleich besser abschnitt. 

Drei Punkte fehlten Flintsbach zum Meistertitel

Lesen Sie auch:

Relegation 2017: Alle Spiele, alle Ergebnisse, alle Berichte

Das Relegationsspiel, das am Donnerstag, um 18.30 Uhr angepfiffen wirdbestreiten die Samerkicker in Neubeuern. Gegner ist der ASV Flintsbach, der eine furiose Saison in der A-Klasse 1 hinlegen konnte und sich den zweiten Tabellenplatz sicherte. Das letzte Saisonspiel der A-Klasse 1 zwischen dem FV Oberaudorf und dem ASV Flintsbach endete 0:5. Trotzdem fehlten am Ende drei Punkte zum Meistertitel - der ging an den TSV Neubeuern. Im Vorjahr rettete sich der ASV noch knapp vor dem Abstieg.

Ob die Samerberger ihre letzte Chance nutzen können und weiter in der Kreisklasse spielen oder die Flintsbacher den Aufstieg packen, zeigt sich am Donnerstagabend. Beide Vereine hoffen natürlich auf zahlreiche Unterstützung von ihren Fans!

Zurück zur Übersicht: Relegation

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare