Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Burghausen muss gegen Schalding-Heining ran

Auslosung Toto-Pokal: Derby zwischen 1860 Rosenheim und SVK - Buchbach gegen Haching

Auslosung Toto-Pokal 2. Runde.
+
Auslosung Toto-Pokal 2. Runde.

Die Partien der 2. Hauptrunde im Bayerischen Toto-Pokal-Wettbewerb stehen fest. Xaver Faul, Leiter Marketing, Sponsoring und Kooperation bei LOTTO Bayern, zog bei der Auslosung im BFV.TV-Studio einige hochinteressante Derbys aus den Lostöpfen.

Bayern - Für die aus Bayreuther Sicht absolute Top-Partie der 2. BFV-Hauptrunde musste Faul allerdings gar nicht erst die Kugeln bemühen. Der Bezirksligist BSC Saas-Bayreuth hatte in der ersten Runde Regionalligist SV Viktoria Aschaffenburg im Elfmeterschießen bezwungen und ist als einziger Kreissieger in die 2. Runde eingezogen. Entsprechend der Pokal-Statuten durfte sich der Bezirksligist seinen Wunschgegner aussuchen. Wenig überraschend fiel die Wahl auf Drittligist TSV 1860 München, der bereits kommende Woche (18. August) zum Bayreuther Pokalhit im Hans-Walter-Wild-Stadion gastiert.

Amateurfußballfans dürfen sich auf zahlreiche packende Pokalpartien freuen

„Glückwunsch natürlich an die Bayreuther zum Erstrunden-Sieg und zum großen Pokalduell gegen die Münchner Löwen. Solche Spiele machen insbesondere für die kleinen Vereine den Pokalwettbewerb aus. Und die Vergangenheit hat gezeigt, dass auch für die Underdogs an einem guten Tag alles möglich ist. Insgesamt muss man nach den Ergebnissen der ersten Runde und den Favoritensiegen aber auch sagen, dass die höherklassigen Klubs den Bayerischen Toto-Pokal-Wettbewerb absolut ernst nehmen. Noch nie hat es bayernweit nur einen Kreissieger in der zweiten Pokalrunde gegeben“, erklärte Verbands-Spielleiter Josef Janker nach der Auslosung.

Aber auch in den anderen bayerischen Regionen dürfen sich die Amateurfußballfans auf zahlreiche packende Pokalpartien freuen. Da sind unter anderem die Duelle der Regionalligisten SV Schalding-Heining gegen Wacker Burghausen und SpVgg Unterhaching gegen den TSV Buchbach, aber auch Derbys wie das des Bayernligisten SV Kirchanschöring gegen den TSV 1860 Rosenheim aus der Regionalliga Bayern.

„Ich glaube, dass ich durchaus sehenswerte Partien ausgelost habe“, konstatierte dann auch Xaver Faul von LOTTO Bayern und ergänzte: „Was mich aber vor allem freut: Dass wir schon jetzt mehr Tore zu sehen bekommen haben, als in der vergangenen Pokalsaison. Wir unterstützen ja die BFV-Sozialstiftung mit zehn Euro für jedes im Toto-Pokal-Wettbewerb geschossene Tor und das zahlt sich jetzt im wahrsten Sinne des Wortes aus. Der Torhunger mit jetzt schon 260 Treffern – also 2600 Euro – freut die Fußballfans, er freut uns und die BFV-Sozialstiftung, die damit notleidenden Mitgliedern der bayerischen Fußballfamilie hilft.“

Gespielt wird die 2. BFV-Hauptrunde gestaffelt. Bereits kommende Woche treten die bayerischen Drittligisten Türkgücü München (beim FC Gundelfingen, 17. August), FC Würzburger Kickers (beim TSV Großbardorf, 18. August) und TSV 1860 München (beim BSC Saas-Bayreuth, 18. August) an. Die weiteren Pokalspiele sind für den 24. und 25. August angesetzt, wobei alle Spiele mit Beteiligung von Regionalligisten am 24. August ausgetragen werden.

Der Toto-Pokal-Wettbewerb wird bereits seit 1998 in Bayern ausgespielt. Dabei geht es nicht nur um Prestige und einen großen Pokal, sondern auch um einen Startplatz in der lukrativen 1. Hauptrunde des DFB-Pokal-Wettbewerbs – inklusive der garantierten Prämien in Höhe von rund 130.000 Euro aus den Vermarktungserlösen. In diesem Jahr hatte sich Drittligist Türkgücü München im Endspiel gegen Regionalligist FV Illertissen mit 8:7 nach Elfmeterschießen durchgesetzt und sich erstmals den Titel im bayerischen Toto-Pokal-Wettbewerb gesichert. Namensgeber des bayerischen Verbandspokals ist der langjährige BFV-Partner LOTTO Bayern.

Das sind die 16 Partien der 2. BFV-Hauptrunde:

  • BSC Saas-Bayreuth – TSV 1860 München
  • SV Friesen – 1. FC Schweinfurt 05
  • SpVgg Ansbach – TSV Aubstadt
  • TSV Großbardorf – FC Würzburger Kickers
  • SV Alemannia Haibach – Würzburger FV
  • DJK Vilzing – SpVgg Bayreuth
  • SV Mitterteich – SC Eltersdorf
  • Kreissieger Regensburg/SC Ettmannsdorf* – ASV Neumarkt
  • TSV 1874 Kottern – FV Illertissen
  • TSV 1882 Landsberg – TSV Rain/Lech
  • Türkspor Augsburg – FC Memmingen
  • FC Gundelfingen – Türkgücü München
  • SV Kirchanschöring – TSV 1860 Rosenheim
  • FC Deisenhofen – SV Heimstetten
  • SV Schalding-Heining – SV Wacker Burghausen
  • SpVgg Unterhaching – TSV Buchbach

*Der Kreissieger Regensburg steht wegen eines noch laufenden Sportgerichtsverfahrens derzeit noch nicht fest. Der Kreissieger holt dann die Erstrundenpartie gegen den SC Ettmannsdorf nach. Der Sieger dieser Partie tritt danach in der 2. Pokalrunde in einem Heimspiel gegen den ASV Neumarkt an.

PM BFV

Kommentare