Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Toto-Pokal am Dienstagabend

Nächster Pokal-Coup? SVK empfängt im Achtelfinale den Regionalligisten Illertissen

Bilder vom Toto-Pokal-Spiel zwischen dem SV Kirchanschöring und dem TSV 1860 Rosenheim.
+
Der SV Kirchanschöring will den nächsten Viertligisten aus dem Pokal kegeln.

Folgt der nächste unvergessliche Pokalabend für den SV Kirchanschöring? Am Dienstag (Anpfiff 18.30 Uhr) empfängt der Bayernligist im Achtelfinale des Toto-Pokals zu Hause den Regionalligisten FV Illertissen.

Kirchanschöring - Knapp 300 Kilometer trennen die beides Teams voneinander, der FV Illertissen hat also an diesem Dienstag eine lange Anfahrt nach Kirchanschöring. Und der Regionalligist dürfte gewarnt sein, immerhin ist der SVK als einziger Bayernligist noch ohne Pflichtspielniederlage. 

„Wir haben derzeit einen richtig guten Lauf“

Die Mannschaft von Trainer Mario Demmelbauer wird mit viel Selbstvertrauen in die Partie gehen. Am vergangenen Samstag gewann der SV Kirchanschöring das Inn/Salzach-Derby gegen die Wasserburger Löwen mit 1:0, es war der erste Sieg seit 2009 gegen die Innstädter.

Der Weg ins Achtelfinale begann für den SVK beim SV Erlbach. Mit einem 2:0-Sieg zog der Bayernligist das Ticket für die 1. Hauptrunde, wo man auf den TuS Prien traf. Gegen den Kreisligisten gab sich die Demmelbauer-Elf keine Blöße und gwann am Ende souverän mit 3:0. In der 2. Hauptrunde gastierte der Regionalligist TSV 1860 Rosenheim in Kirchanschöring, am Ende stand ein deutliches 3:0 für den SVK auf der Anzeigetafel.

Nun soll ein ähnliches Kunststück auch gegen den FV Illertissen gelingen. „Wir haben derzeit einen richtig guten Lauf, uns kann nicht viel passieren. Vielleicht ist das auch gegen Illertissen so und dann kommen wir noch eine Runde weiter“, sagt Trainer Demmelbauer vor der Partie. Anpfiff am Dienstagabend ist um 18.30 Uhr.

ma

Kommentare