Terminiert sind die Spiele auf den 14./15. November

Toto-Pokal: Das sind die Gegner der Wasserburger Löwen und des SV Bruckmühl

Szene aus dem Toto-Pokal-Spiel SV Kirchanschöring gegen TSV 1880 Wasserburg
+
Szene aus der 1. Runde, als sich der TSV 1880 Wasserburg beim SV Kirchanschöring durchsetzte.

München - Am Montag wurden die Begegnungen in der 2. Hauptrunde im bayerischen Toto-Pokal ausgelost. Mit dabei waren der SV Bruckmühl und die Wasserburger Löwen. Dabei hat der Bezirksligist ein Heimspiel, die Löwen müssen auswärts ran.

Die Partien in der 2. Hauptrunde des Toto-Pokals stehen fest. Der SV Bruckmühl empfängt dabei den SV Egg an der Günz, der in der Landesliga spielt. Dabei bekamen die Bruckmühler ihren Wunschgegner zugelost. Die Wasserburger Löwen müssen dagegen auswärts beim 1. FC Sonthofen (Landesliga) antreten.

Aufgrund der aktuellen Corona-Lage ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht sicher, ob die Spiele tatsächlich noch in diesem Jahr stattfinden können. Terminiert sind die Spiele auf den 14/15. November.

Auslosung der 2. Toto-Pokal-Hauptrunde:

Vor der Auslosung: Zwei Mannschaften aus der Region haben den Sprung in die 2. Hauptrunde des bayerischen Toto-Pokals geschafft. Der SV Bruckmühl setzte sich gegen den Landesligisten SpVgg Landshut mit 4:1 durch. Die Wasserburger Löwen empfingen den SV Kirchanschöring zum Bayernliga-Derby. Die Löwen gewannen das Spiel mit 3:1.

Das sind die möglichen Gegner für die beiden Teams:

  • 1. FC Penzberg (Kreissieger Zugspitze, Bezirksliga)
  • SV Bruckmühl (Kreissieger Inn/Salzach, Bezirksliga)
  • FC Ismaning (Landesliga)
  • SV Pullach (Bayernliga)
  • TSV Landsberg (Bayernliga)
  • TSV 1880 Wasserburg (Bayernliga)
  • 1. FC Sonthofen (Landesliga)
  • SV Egg a.d. Günz (Landesliga)

Vorbericht

Ab 20 Uhr überträgt der BFV die Ziehung auf seiner Facebook-Seite. Die fünf verbliebenen Kreissieger 1. FC Penzberg (Zugspitze), SC Aufkirchen (Nürnberg/Frankenhöhe), TSV Lohr (Würzburg), SV Bruckmühl (Inn/Salzach) und SpVgg Ruhmannsfelden (Niederbayern Ost) dürfen sich wie bereits in Runde eins in ihrem Regionaltopf einen Wunschgegner aussuchen. Die 2. Toto-Pokal-Hauptrunde findet vom 14./15. November statt. Heimrecht hat stets der unterklassige oder aber der erstgezogene Verein (bei Klassengleichheit).

Der Toto-Pokal-Wettbewerb wird bereits seit 1998 in Bayern ausgespielt. Dabei geht es nicht nur um Prestige und einen großen Pokal, sondern auch um einen Startplatz in der lukrativen 1. Hauptrunde des DFB-Pokal-Wettbewerbs – inklusive der garantierten Prämie in Höhe von rund 130.000 Euro aus den Vermarktungserlösen. In diesem Jahr hatte sich der TSV 1860 München im Endspiel gegen Zweitliga-Aufsteiger und Titelverteidiger FC Würzburger Kickers mit 5:2 nach Elfmeterschießen durchgesetzt und sich erstmals den Titel im bayerischen Toto-Pokal-Wettbewerb gesichert. Wie bereits in den vergangenen beiden Spielzeiten unterstützt Lotto Bayern in der Pokalsaison 2020/21 die BFV-Sozialstiftung mit zehn Euro pro erzieltem Treffer im Pokal-Wettbewerb.

Auslosungs-Modus

Die verbliebenen 24 Klubs werden in drei regionale Töpfe aufgeteilt. Zunächst lost der BFV die Reihenfolge aus, in der sich die fünf verbliebenen Kreissieger in ihrem Regionaltopf einen Wunschgegner aussuchen können. Die restlichen Vereine werden aus einem Topf gelost.

Gruppe Nord:

  • TSV Lohr (Kreissieger Würzburg, Bezirksliga)
  • TSV Abtswind (Bayernliga)
  • Würzburger FV (Bayernliga)
  • FC Eintracht Bamberg (Bayernliga)
  • DJK Don Bosco Bamberg (Bayernliga)
  • SpVgg Jahn Forchheim (Landesliga)
  • SV Mitterteich (Landesliga)
  • VfL Frohnlach (Landesliga)

Gruppe Mitte:

  • SC Aufkirchen (Kreissieger Nürnberg/Frankenhöhe, Bezirksliga)
  • SpVgg Ruhmannsfelden (Kreissieger Niederbayern Ost, Bezirksliga)
  • DJK Ammerthal (Bayernliga)
  • DJK Gebenbach (Bayernliga)
  • FC Pipinsried (Bayernliga)
  • SpVgg Ansbach (Bayernliga)
  • 1. SC Feucht (Landesliga)
  • SC Ettmannsdorf (Landesliga)

Gruppe Süd:

  • 1. FC Penzberg (Kreissieger Zugspitze, Bezirksliga)
  • SV Bruckmühl (Kreissieger Inn/Salzach, Bezirksliga)
  • FC Ismaning (Landesliga)
  • SV Pullach (Bayernliga)
  • TSV Landsberg (Bayernliga)
  • TSV 1880 Wasserburg (Bayernliga)
  • 1. FC Sonthofen (Landesliga)
  • SV Egg a.d. Günz (Landesliga)

Pressemitteilung Bayerischer Fußballverband

Kommentare