Vorschau: SC Danubius Waldkraiburg - TSV Buchbach

Buchbach rotiert im Pokal - Highlight für Danubius Waldkraiburg

+
Markus Raupach und Andi Bichlmaier werden am Mittwoch einiges umstellen.

Ampfing - Wenn der TSV Buchbach am Mittwoch um 19 Uhr in der 1. Runde des Totopokals beim SC Danubius Waldkraiburg antritt, dann wird die Mannschaft ein stark verändertes Gesicht gegenüber dem 2:1-Sieg vom Sonntag gegen Türkgücü München haben.

„Diese Partie bietet natürlich die Gelegenheit, dass sich die Spieler, die jetzt näher an die Mannschaft herangerückt sind, beweisen können“, sagt Trainer Markus Raupach vor dem Duell, das in Ampfing ausgetragen wird.

Buchbach am Wochenende spielfrei

Sicherlich verzichten müssen die Rot-Weißen auf den erkrankten Maxi Drum, Keeper Daniel Maus und Ali Petrovic, die sich am Sonntag am Sprunggelenk verletzt haben. Für Maus, der einen richtig dicken Knöchel davongetragen hat und einige Tage pausieren muss, wird Manuel Glasl im Tor stehen. Zudem dürften Lukas Winterling, Selcuk Cinar und Maxi Ahammer in die Mannschaft kommen. „Ich schätze das Format Pokal, weil es ja immer um den Sieg geht und natürlich wollen wir in die nächste Runde“, so Raupach, der findet: „Der Pokal wird von Runde zu Runde interessanter. Es gibt ja da einige namhafte Mannschaften im Pool.“ Für Buchbach kommt das Spiel ohnehin fast wie gerufen, denn am Wochenende haben die Rot-Weißen ja frei, weil die Partie beim VfB Eichstätt, der am Sonntag im DFB-Pokal auf Hertha BSC trifft, auf Donnerstag verlegt worden ist.

Trainiert werden die Waldkraiburger übrigens von Cristian Radi Luca, der jetzt 46-Jährige war dereinst zu Landesligazeiten Stürmer unter Trainer Anton Bobenstetter beim TSV Ampfing. Der Kreisliga-Aufsteiger startet erst am Samstag mit einem Heimspiel gegen Raubling in die neue Saison.

MB.

Zurück zur Übersicht: Toto-Pokal

Kommentare