EHC Waldkraiburg gegen Höchstadter EC

Bayerliga: Am Freitag Vorentscheidung um den Titel?

Waldkraiburg - Es geht wieder von vorne los, im Playoff-Finale der Eishockey-Bayernliga. Nach den ersten beiden Spielen zwischen dem EHC Waldkraiburg und dem Höchstadter EC steht es nun in der Serie 1:1

Am Freitag wollen die Löwen mit ihrem Publikum im Rücken ab 19:45 Uhr wieder vorlegen. Am Sonntag ist eine Auswärtsfahrt der Extraklasse geplant!

Enge Spiele

Er rechne mit einer engen Serie, hatte Waldkraiburgs Trainer Rainer Zerwesz bereits vor dem ersten Aufeinandertreffen mit den Alligators vom Höchstadter EC erklärt. Bislang ist diese Prognose auch eingetreten: 18 Sekunden vor dem Ablauf der fünfminütigen Verlängerung sicherten sich die Löwen am Ostersamstag noch den Sieg, holten dabei einen 0:2-Rückstand auf und bejubelten am Ende einen 3:2-Erfolg. Auch Spiel 2 am Aischgrund in Höchstadt zwei Tage später wurde dann eine enge Kiste. Erneut gerieten die Industriestädter in Rückstand, holten aber abermals einen 2-Tore-Rückstand auf, mussten sich dann trotz starker Unterstützung ihrer Fans aber ihrerseits in der Overtime geschlagen geben. 

So ist dieses Endspiel zwischen dem EHC Waldkraiburg und dem Höchstadter EC bisher genau das, was viele erwartet hatten und gleichzeitig ein Sportereignis, das man sich nicht entgehen lassen sollte. „Es kommt wirklich auf Kleinigkeiten an. Wir müssen jetzt am Freitag disziplinierter als zuletzt auftreten, von der Strafbank wegbleiben, egal welche Emotionen in so einem Spiel hochkommen“, forderte Zerwesz in dieser Woche. Rekordverdächtige 104 Strafminuten wurden vom Schiedsrichtergespann im ersten Spiel verhängt; ob immer berechtigt- egal für welches der beiden Teams- mal dahingestellt. Im zweiten Spiel waren es mit 34 Strafminuten nur mehr ein Drittel des Strafmaßes aus Spiel 1, man darf sich somit berechtigte Hoffnungen machen, dass dieser Trend anhält und die beiden starken Mannschaften ab Freitag das tun dürfen, was sie eigentlich möchten- nämlich einfach nur Eishockey spielen, auf höchstem Bayernliga-Niveau und ohne den ein oder anderen an Selbstdarstellung leidenden „Dritten“.

Drei Spieler fehlten in Spiel 2

Es wäre beiden Mannschaften zu wünschen, schließlich zählen beide zu den fairsten Teams der Liga in dieser Saison und schließlich wird besonders dem kommenden Spiel viel Bedeutung beigemessen. Zumindest vom Trainer der Löwen:„Ich denke, wer das Spiel am Freitag gewinnt, wird auch die Serie für sich entscheiden. Das dritte Spiel einer Best-of-5-Serie ist immer etwas besonderes für den Ausgang.“ Gegen Memmingen im Viertelfinale und gegen Lindau im Halbfinale hatten sich die Prognosen von Rainer Zerwesz bereits bewahrheitet, wie es um seine Endspiel-Orakel-Fähigkeiten steht, wird der Freitag ab 19:45 Uhr zeigen. Positiv stimmt in jedem Fall die personelle Situation bei den Löwen. Lukas Wagner und Kontingentspieler Jakub Marek sind am Freitag nach abgesessener Sperre wieder dabei, ebenso sollte dann auch Daniel Hilpert- anders als in den ersten Spielen- nicht mehr erkältungsgeschwächt aufs Eis gehen. „Das sind drei wichtige Spieler, die uns in Spiel 2 gefehlt haben. Gerade in einem Finale musst du dann auch etwas Glück haben, um trotz deren Fehlen über 60 oder 65 Minuten etwas zu holen“, meinte Rainer Zerwesz. „Auch ohne die drei hat der Rest herausragend gekämpft, aber jetzt geht es wieder bei Null los“ so der 47-Jährige weiter.

Vorverkauf bei den Waldkraiburger Nachrichten

Damit am Freitag wie schon beim Finalauftakt dem Endspiel auch ein würdiger Rahmen bereitet wird, gibt es wieder einen Vorverkauf. Dieser findet die gesamte Woche bereits bei den Waldkraiburger Nachrichten in der Berliner Straße statt und läuft dort noch bis Freitagmittag um 12 Uhr. Am Donnerstagabend kann man die Tickets auch wieder von 18-21 Uhr in der Stadiongaststätte bekommen. Zum vierten Spiel am Sonntag in Höchstadt fährt dann auch wieder ein Fanbus nach Höchstadt. Hierfür haben sich die „Woid Boyz“ vom EHC etwas besonders einfallen lassen: Der Bus fährt extra eher los (12:45 Uhr) und unterwegs wird eine Pause gemacht, bei der Kesselgulasch serviert wird- zwei Schmankerl in einem also. Anmelden kann man sich für den Fanbus per Email an WBW2010onTour@web.de oder per Nachricht über die Facebook-Fanseite des EHC.

Pressemitteilung EHC Waldkraiburg "Die Löwen"

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Eishockey

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser