Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

DEL

Adler Mannheim gewinnen erstes Finale: 2:1 gegen Ingolstadt

Mannheims Ullmann (r) jubelt mit Mauer (M) über das Tor zum 1:1. Foto: Uwe Anspach
+
Mannheims Ullmann (r) jubelt mit Mauer (M) über das Tor zum 1:1. Foto: Uwe Anspach

Mannheim - Die Adler Mannheim haben das erste Playoff-Duell mit dem ERC Ingolstadt im Finale um die deutsche Eishockey-Meisterschaft 2:1 (0:0, 1:1, 0:0) gewonnen.

In der Verlängerung erzielte Ronny Arendt nach weniger als fünf Minuten das entscheidende Tor für die Gastgeber. Christoph Ullmann hatte das 1:0 durch Petr Taticek zuvor nach nur 18 Sekunden ausgeglichen (29. Minute). In der Serie «Best of Seven» gewinnt das Team die Meisterschaft, dem zuerst vier Siege gelingen. Am Sonntag (14.30 Uhr/ServusTV) ist Ingolstadt Gastgeber der zweiten Playoff-Partie.

dpa