Schockmoment für Colorado Avalanche

NHL: Rosenheimer Torhüter Philipp Grubauer fällt nach Verletzung aus

Colorado - Bittere Nachricht für Colorado Avalanche in der NHL: Bereits im ersten Spiel der zweiten Playoff-Runde gegen die Dallas Stars am Wochenende verletzte sich der Rosenheimer Torhüter Philipp Grubauer.

Der 28-Jährige, der bis 2008 für die Starbulls seine Schlittschuhe schnürte, verletzte sich früh im zweiten Drittel. Während eines Überzahlspiels der Stars musste Grubauer in letzter Sekunde mit einem Kick-Save retten und verdrehte sich dabei offenbar das linke Knie. Im Anschluss blieb er auf dem Eis liegen und konnte nur noch von Betreuern gestützt in die Katakomben geführt werden.

„Grubauer ist auf unbestimmte Zeit raus“

Bisher ist noch keine offizielle Diagnose bekannt, jedoch sagte Trainer Jared Bednar in einem Interview: „Grubauer ist auf unbestimmte Zeit raus“. Das Verletzungspech scheint den Rosenheimer in dieser Saison zu verfolgen, nachdem er sich bereits am 15. Februar eine Verletzung zugezogen hatte und somit 20 Spiele lang pausieren musste.

Ob Philipp Grubauer diese Saison nochmal zwischen die Pfosten zurückkehren kann ist mehr als fraglich, denn nach der Niederlage am Wochenende ging auch das zweite Spiel der Best-of-seven-Serie verloren und somit droht ein Ausscheiden gegen den Stanley-Cup Sieger von 1999.

aic

Rubriklistenbild: © Screenshot YouTube

Kommentare