Franzosen verwechseln Kosice mit Krakau

Bratislava - Mangelnde Europa-Kenntnisse als Grund für eine Odyssee? Der französische Eishockey-Verband hat seinen Nationalspielern eine beschwerliche Anreise zur am Weltmeisterschaft in der Slowakei beschert.

Anstatt auf einen Flug nach Kosice, in den Spielort der Franzosen, wurden die Cracks auf einen Flug nach Krakau gebucht. Die Spieler staunten nicht schlecht, als sie sich anstatt in der Slowakei 300 Kilometer entfernt in Polen wiederfanden. "Wir hatten einen Direktflug nach Kosice ins Auge gefasst, mussten aber stattdessen noch mit dem Bus dorthin fahren", hieß es in einer Stellungnahme des französischen Verbandes.

In Kosice jedenfalls kamen die Spieler am Mittwoch an und konnten am Donnerstagmorgen zum ersten Mal trainieren. Die Eishockey-Weltmeisterschaft 2011 in der Slowakei beginnt am Freitag.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Eishockey

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT