Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Drei Wochen vor WM-Start

Nächste Pleite für deutsches Eishockey-Team

+
Goalkeeper Andreas Jenike machte eine unglückliche Figur.

Lahti - Es will einfach nicht funktionieren: Deutschlands Eishockey-Team hat in der WM-Vorbereitung eine weitere Niederlage kassiert.

Die junge und aktuell noch stark ersatzgeschwächte Auswahl von Bundestrainer Pat Cortina verlor am Donnerstag in Lahti bei Vize-Weltmeister Finnland mit 0:4 (0:0, 0:2, 0:2). Für das Team des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) war es im dritten Spiel die dritte Niederlage. Petri Kontiola (24. Minute) und Antti Pihlström (35.) aus der osteuropäischen Eliteliga KHL sowie die beide in Lausanne aktiven Ossi Louhivaara (55.) und Juha-Pekka Hytönen (58.) trafen für die Finnen.

Nach gutem Start zeigten sich die Deutschen ohne 14 Verletzte und ohne die noch in der DEL-Finalserie gebundenen knapp 15 WM-Kandidaten zu undiszipliniert. Bereits am Freitag spielt Deutschland in Espoo erneut gegen Finnland. Am 2. Mai startet das DEB-Team gegen Frankreich in die Weltmeisterschaft (1. bis 17. Mai) in Tschechien.

dpa