Spielplan steht

Meisterrunde: Tickets für Starbulls-Heimspiele verfügbar!

+

Rosenheim - Der Spielplan für die Meisterrunde der Eishockey-Oberliga Süd steht – und für die sieben Starbulls-Heimspiele an den kommenden sieben Wochenenden sind Tickets ab sofort verfüg- und buchbar.

Angesichts des engen Tabellenbildes ist mit spannungs-geladenen Eishockey-Partien im emilo-Stadion zu rechnen. Highlights sind das Meisterrunden-Derby zwischen den Starbulls und dem EV Landshut am 9. Februar und die Topspiele gegen die Verfolger aus Selb am 18. Februar sowie zum Abschluss der Meisterrunde gegen den Deggendorfer SC am 4. März.

Während der mit den Starbulls Rosenheim punktgleiche EV Landshut die Tabelle mit dem hauchdünnen Vorsprung einer um einen einzigen Treffer besseren Tordifferenz anführt, lauern die Selber Wölfe und der Deggendorfer SC nur zwei bzw. drei Punkte hinter den Grün-Weißen. 

Diese Konstellation verspricht Spannung pur in den kommenden sieben Wochen, in denen sich die acht besten Mannschaften der Hauptrunde der Oberliga Süd nun im Rahmen der Meisterrunde in Hin- und Rückspiel duellieren. Das Ziel: die bestmöglich Platzierung für die am 9. März beginnenden Playoffs gegen ein Team der Oberliga Nord.

Wie geht es weiter?

Im Achtelfinale empfängt der Tabellenführer der Süd-Meisterrunde dann den Ersten der Nord-Qualifikationsrunde – aller Voraussicht nach also den Herner EV. Die Teams auf den Rängen zwei bis vier aus dem Süden genießen im ersten Spiel Heimrecht gegen die Mannschaften, welche die Nord-Meisterrunde auf den Rängen sieben bis fünf abschließen. 

Für den Fünf- bis Achtplatzierten des Südens beginnt das Achtelfinale auswärts gegen den „Spiegelplatzierten“ im Norden. Dort hat sich mit den Tilburg Trappers das in den Niederlanden ansässige Topteam bereits einen vorentscheidenden Vorsprung von 14 Punkten an der Tabellenspitze herausgearbeitet. Die weiteren sechs Mannschaften aus Halle, Leipzig, Essen, Duisburg und Hannover (Scorpions und Indians) sind dagegen momentan nur durch acht Punkte getrennt.

Die acht besten Teams der Südstaffel

Die Starbulls starten in die Meisterrunde der acht besten Teams der Südstaffel mit dem Heimspiel gegen Weiden. Tickets für dieses Spiel, wie auch für alle weiteren sechs Meisterrunden-Spiele im Rosenheimer emilo-Stadion, sind ab sofort verfügbar. Im Ticketshop auf www.starbulls.de besteht die Möglichkeit zur bequemen Buchung rund um die Uhr mit bargeldloser Bezahlung und Selbstausdruck. 

Sitzplätze können komfortabel per Online-Grafik ausgewählt werden. Wer sich die besten Plätze sichern will, sollte schnell sein – insbesondere bei Topspielen wie dem Heimderby gegen den EV Landshut am 9. Februar.

Natürlich sind Tickets im Vorverkauf auch in der Starbulls-Geschäftsstelle am emilo-Stadion erhältlich: montags zwischen 9 und 12 Uhr, dienstags und donnerstags zwischen 17 und 19 Uhr, freitags zwischen 9 und 12 Uhr und zwischen 17 und 19 Uhr. An Heimspieltagen öffnen Abendkasse bzw. Geschäftsstelle generell zwei Stunden vor Spielbeginn.

Alle Spiele der Starbulls Rosenheim in der Meisterrunde im Überblick:

Freitag, 19. Januar, 19:30 Uhr Starbulls Rosenheim – Blue Devils Weiden

Sonntag, 21. Januar, 18:00 Uhr Selber Wölfe – Starbulls Rosenheim

Freitag, 26 Januar, 20:00 Uhr Deggendorfer SC – Starbulls Rosenheim

Sonntag, 28. Januar, 17:00 Uhr Starbulls Rosenheim – Eisbären Regensburg

Freitag, 2. Februar 19:30 Uhr EV Landshut – Starbulls Rosenheim

Sonntag, 4. Februar, 17:00 Uhr Starbulls Rosenheim – EC Peiting

Freitag, 9. Februar, 19:30 Uhr Starbulls Rosenheim – EV Landshut

Sonntag, 11. Februar, 18:00 Uhr EC Peiting – Starbulls Rosenheim

Freitag, 16. Februar 20:00 Uhr Blue Devils Weiden – Starbulls Rosenheim

Sonntag, 18. Februar, 17:00 Uhr Starbulls Rosenheim – Selber Wölfe

Freitag, 23. Februar, 19:30 Uhr Starbulls Rosenheim – Sonthofen Bulls

Sonntag, 25. Februar, 18:00 Uhr Eisbären Regensburg – Starbulls Rosenheim

Freitag, 2. März, 20:00 Uhr Sonthofen Bulls – Starbulls Rosenheim

Sonntag, 4. März, 17:00 Uhr Starbulls Rosenheim – Deggendorfer SC

Pressemitteilung Starbulls Rosenheim e.V. (M.H.)

Zurück zur Übersicht: Eishockey

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT