Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Schon wieder ein Tor, das keins war?

+
Starbulls gegen Klostersee: Ein Tor, das keines war. Weil sich aber die Trinkflasche auf dem Tor keinen Millimeter bewegt, kann der Puck nur die Latte getroffen haben.

Gelsenkirchen - Die Starbulls Rosenheim und der Herner EV haben das Spiel im Penaltyschießen entschieden. Mit einem Treffer für Herne, den nur der Schiedsrichter gesehen haben soll... **Live-Ticker zum Nachlesen**

Das erste Tor nach 66 Sekunden für die Starbulls! Torschütze ist Michel Maaßen. Knappe vier minuten später trifft auch gottwald für die Rosenheimer, die jetzt mit 2:0 in Führung liegen.

Herne verkürzt kurz darauf zum 1:2 durch einen Treffer von Mika Puhakka.

Das zweite Drittel fängt mit einem kraftvolleren spiel für Herne an und führt zum Ausgleich durch Doherty (26.), die Starbulls kontern aber sofort und gehen mit 3:2 wieder in Führung durch einen Treffer von Marsall (27.).

Im letzten Drittel gleicht Herne in der 49. Minute durch einen Treffer von Thomas Schenkel aus.

Die Verlängerung brachte kein Ergebnis.

Dafür das Penaltyschießen: Rosenheim verliert 5:3 gegen den Herner EV. Herne gewinnt somit mit einem Treffer, der laut Anwesenden keiner war.

Lesen Sie dazu auch:

Weniger Fehler machen und mehr Tore erzielen

Kommentare