Unnötige Niederlage für Starbulls

Rosenheim/Deggendorf - Die Starbulls Rosenheim haben trotz guter Leistung mit 1:3 (1:1, 0:2, 0:0) bei Deggendorf Fire verloren.

Die Rosenheimer müssen einem frühen Rückstand hinterherlaufen: Timo Borrmann (1:11) bringt Deggendorf in Führung. Michel Maaßen (11:09) jedoch die Rosenheimer zurück ins Spiel, in dem die Gäste vor kleiner Kulisse die bessere Mannschaft sind und im ersten Drittel einige gute Chancen haben.

Das zweite Drittel geht allerdings wie das erste los: Deggendorf trifft, Stefan Ortolf (20:42) markiert das 2:1 für die Hausherren und Bormann (42:09) legt noch ein Tor nach - und das, obwohl die Starbulls eigentlich das Spiel bestimmen. Trotz mehrfacher Überzahl schaffen die Gäste nicht mehr die Wende.

Die Mannschaft von Franz Steer hatte Deggendorf im Oktober im Kathrein-Stadion von den Starbulls mit 5:0 abgefertigt - am Freitag hat der verschlafene Start ins zweite Drittel den möglichen Sieg gekostet.

Kommentare